Kleingärtner will Wespen ausräuchern - Laube in Flammen

veröffentlicht

Falkenstein - Ein Kleingärtner aus Sachsen hat beim Versuch, ein Wespennest auszuräuchern, die Gartenlaube seines Nachbarn in Brand gesetzt. Laut Polizei rückte der 33 Jahre alte Mann aus Falkenstein den Wespen mit einer brennbaren Flüssigkeit und einem Insektenvernichtungsmittel zu Leibe. Dabei entzündete sich der Komposthaufen und kurz darauf stand die Gartenlaube auf dem Nachbargrundstück in Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Verletzte gab es nicht.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.