Köln: Rätsel um Substanz in Wohnung - Berichte über Rizin

veröffentlicht

Köln - Nach dem Fund von möglicherweise gefährlichen Stoffen in einer Kölner Wohnung ist laut Ermittlungsbehörden weiter unklar, um welche Substanzen es sich handelt. Die sichergestellten Stoffe würden analysiert. Das Ergebnis liege aber noch nicht vor, so ein Sprecher der Bundesanwaltschaft. Mehrere Medien berichten, dass es sich um hochgiftiges Rizin handelt. Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen den 29-jährigen Bewohner. Der Tunesier stehe im Anfangsverdacht, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat geplant zu haben.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha