Missbrauch einer 13-Jährigen - Verdächtige bleiben in U-Haft

veröffentlicht

Velbert - Nach dem schweren Missbrauchsfall an einer 13-jährigen in Velbert bleiben sechs verdächtige Jugendliche in Untersuchungshaft. Die Tat hat sich schon Ende April ereignet, das Opfer sollte aber solange geschützt werden. Die tatverdächtigen Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren stammen aus Bulgarien. Laut Staatsanwaltschaft hatten sie das Mädchen in einem Freibad belästigt. Als die 13-Jährige dann nach Hause ging, hätten die Jungen sie in einen nahe gelegenen Wald gezerrt und missbraucht. Eine Spaziergängerin konnte das Mädchen aus den Händen der Jugendlichen retten. Die Gruppe hatte die Tat mit einem Handy gefilmt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha