Maas ergreift Macrons «ausgestreckte Hand»

veröffentlicht

Paris - Deutschlands Außenminister Heiko Maas hat bei seiner ersten Auslandsreise in Paris für eine «neue deutsch-französische Dynamik» in der Europapolitik geworben. Er sei sofort nach seiner Vereidigung nach Paris gekommen, «um die ausgestreckte Hand von Staatschef Emmanuel Macron mit seinen Vorschlägen zur Erneuerung Europas endlich zu ergreifen». Macron hatte vor Monaten EU-Reformvorschläge gemacht. Nun erwarten die EU-Partner nach der langen Regierungsbildung die Antwort Deutschlands. Am Freitag reisen Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Olaf Scholz nach Paris.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha