Rebensburg vor Riesenslalom-Finale mit Rückstand auf Medaillenränge

veröffentlicht

Pyeongchang - Gold-Favoritin Viktoria Rebensburg hat im ersten Lauf des olympischen Riesenslaloms durch einen Fehler eine gute Ausgangslage für das Finale vergeben. Nach 32 gestarteten Fahrerinnen lag Deutschlands beste Skirennfahrerin in Pyeongchang mit 0,83 Sekunden Rückstand auf die überraschend starke Manuela Mölgg aus Südtirol auf Rang acht. Zweite war US-Star Mikaela Shiffrin mit 0,20 Sekunden Rückstand. Auf Rang drei und die Italienerin Federica Brignone fehlten Rebensburg vor dem zweiten Durchgang 0,54 Sekunden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.