Stein08bock
Was soll eigentlich der Begriff "Anschwärzen"? Es ist ja wohl unglaublich! Wer sich nicht an die Regeln hält, hat mit den Konsequenzen zu rechnen. Und wenn Nachbarn sehen, daß man sich nicht an Abstandsregeln halten, haben sie sehr wohl nicht nur das Recht sondern auch die Pflicht, diese Leute anzuzeigen (und nicht "anzuschwärzen")! Die Zahl der Egoisten kann man nur so eindämmen!
NeuVersmolder
Komplizierter geht es nicht. Sie Situation ist jetzt schon unfassbar: Stau am Bahnübergang, dann Stau durch Linksabbieger zum Rewe, dann Stau durch Linksabbieger zum Rathaus. 'Es scheint nur der eine Punkt der neuen Parkplatzzufahrt ins Auge gefallen zu sein. Mein Vorschlag:
Kreisverkehr an der Zufahrt zum Rathaus/Sparkasse. Dann Linksabiegeverbot zum Rewe. Kunden fahren über den Kreisel und fahren dann rechts auf den Reweparkplatz. Die Kunden die den Parkplatz wieder verlassen, müssen rechts abbiegen und fahren dann über den Kreisel bei Raiffeisen u.U wieder zurück Richtung Ringallee. Alternativ könnte auch ein weitere Kreisel an der Abbiegung zum Busbahnhof entstehen. Dann könnte man auch die Fußgängerampel von der Bahnsignalanlage trennen und somit diesen Staupunkt entfernen und die Busse könnten zügiger abbiegen.
gamadria
Ich würde es als Anwohnerin der Mittelstraße ebenfalls sehr begrüßen, wenn dort ein Kreisverkehr gebaut würde. Ich sehe ebenfalls zum einen eine Reduzierung der Geschwindigkeit am Ortseingang als begrüßenswert und zum anderen sollte man die Mittelstr., die zu Stoßzeiten an den Schulen ebenfalls stark befahren ist, mit einbinden. Dann müsste man evtl. auch die Schrewergärten nicht antasten. Ich fände einen Bürgerentscheid an der Stelle mal toll...
Uwe1808
Das ganze Projekt ist eh rausgeschmissenes Geld.
freakyhf
Richtiger Bullshit! Ein Kino gehört ins Kino und nirgendwo andershin.. Daran merkt man wie schnell Menschen bereit sind sich in ihrer Lebensqualität einschränken zu lassen.... Einfach nur traurig.... Demnächst gibts nen Biertrinker Treff dann brauchen wir die Kneipen auch nicht mehr
Claudi
Das sehe ich ganz genauso!
Meine Kinder müssen in der Grundschule Mundschutz tragen, sobald sie ihren Platz verlassen und den Abstand zu anderen Kindern und den Lehrern wahren.
Sie dürfen sich keine Schere o.ä. anreichen, sondern sollen nur ihre eigenen Sachen benutzen usw.
Ich arbeite im Kindergarten und bin schutzlos ausgeliefert!!!
Ich habe richtig Angst, dass ich mich dort anstecken könnte. Der Vater von meinen Kindern hat Vorerkrankungen.
Er wohnt zwar nicht bei uns im Haushalt, aber er möchte natürlich nicht monatelang darauf verzichten, seine Kinder zu sehen. Da mache ich mir große Sorgen, dass ich ihm was anschleppe...
Wenn ich dann höre, dass die Kita in Kürze möglichst ganz ihren Betrieb wieder aufnehmen soll, ärgert mich das!
Wer denkt dabei an unseren Schutz?
Stein08bock
Sind die Leute denn immer noch nicht schlau geworden? Da ruft man doch sofort nach solchen Anrufen bei der Polizei an und erkundigt sich, was es mit diesem Anruf aufsich hat. Schon aus eigenen Sicherheitsgründen. Denn keine Polizei warnt vor bevorstehenden Einbrüchen! Und sie wartet auch nicht in einem Auto auf Übergaben. Beim Anblick dieser beiden Frauen hätte man aber auch stutzig werden müssen!
Alex85
Meiner Meinung nach, wäre es eine kleine Katastrophe für die gastronomische Wirtschaft in Versmold.
Es wird im Artikel der Erfolg des Haller Willem angesprochen. Den will ich auch nicht abstreiten. Sicherlich trägt der HW zum Umweltschutz bei und bringt paar anderen positiven Effekte und Synergien. Wer aber schon mal auf einen Samstagabend in Halle ausgehen wollte, weiß, dass dort um 23:00 Uhr die Bordsteine hochgeklappt sind. Vorallem die jungen Leuten setzen sich dann lieber in den Zug und verbringen ihren Abend am Boulevard in Bielefeld mit einem großen Angebozt an Nachtleben. Eben dieses ist in Halle folglich so gut wie nicht mehr vorhanden.
Das selbe wird höchstwahrscheinlich Versmold ebenfalls wiederfahren. Denn für eine Kleinstadt von ca. 22000 EW haben wir ausgezeichnete Möglichkeiten unseren Abend zu verbringen. 2 Shishabars, etliche Kneipen (Scala, Dixi, Bröker, Checkin etc.) nette Restaurants (Memic, Essbar etc.). Die alle werden nicht von einem Bahnhof profitieren. Mal ganz zu schweigen von den diversen anderen Läden in Versmold. Mit einem Bahnhof werden die Einkaufsmöglichkeiten bzw. die Attraktivität des Einkaufens in Versmold, nicht besser werden.
Mariejo
Wir Erzieherinnen sind die EINZIGE Berufsgruppe die sich bei körperlicher Nähe nicht mit Abstand und Atemschutzmaske selber schützen darf oder kann. Es ist meiner Ansicht nach skandalõs wie die Gesundheitsgefährdung von Erzieherinnen nahezu ignoriert wird.
Obendrein ist zu lesen dass es bis jetzt noch zuwenig Daten gibt darüber wie stark Kinder Corona verbreiten. Das soll jetzt bei den Kitaöffnungen Studien BEGLEITEND untersucht und festgestellt werden. Das heißt mit anderen Worten :
Kita-Personal und Kita-Kinder werden ungefragt zu VERSUCHSKANINCHEN!
Man muß sich gut überlegen ob man es riskieren will sich selber und Angehörige für diesen Beruf evtl.zu opfern.
Stein08bock
Das Tempolimit wird jetzt von Seiten der SPD als Totschlagargument benutzt, um ihre Verkehrspolitik durchzudrücken. Natürlich hat man jetzt etwas mehr Lärm als vorher, aber es ist einfach zu früh, jetzt schon mit Tempobeschränkungen zu kommen. Man muß auch Zeit haben, sich an diese neue Lautstärke zu gewöhnen. Und wenn man das partourt nicht will, steigert man sich in diese Problematik unnütz hinein. Man kann auch nicht allen Kirchen die Glocken nehmen, nur weil sie einen beim Läuten stören. Und interessanter Weise würde man gegen den durchaus hohen Lärm, auch wenn man das in dem Moment nicht wahrhaben will, den ein Kindergarten machen kann, nicht vorgehen. Der Krach ist ja "Musik". Daran zeigt sich, mit welcher Wertigkeit mancher "Lärm" akzeptiert wird.
Hampton
Für Steinhagen ist es eine absolute Katastrophe! Tragödie sondergleichen. Es war eben nicht nur ein erfolgreicher Hotelbetrieb mit ausgezeichneter Küche und einem Top-Team. Die Events, alle im Nest der Familie Krebs geboren, sowohl im Haus als auch im gesamten Dorf, werden unersetzlich fehlen. Mit großer Hoffnung schauen nun alle in eine ungewisse Zukunft, ob sich Nachahmer finden lassen. Ein Problem wird es aber immer geben - die Handschrift einer Person, die den Namen Graf definitiv verdient hat. DANKE Peter Krebs für die 13 Jahre voller Einsatz, Herzblut und für alle Gäste Geborgenheit. Es wird für immer unvergessen bleiben. Viel Erfolg für das neue Projekt und bleibt gesund!

Ein Gönner und Freund des Hauses, der nun den zweiten Wohnsitz verliert.
JoEckert
Sehr gute und längst überfällige Initiative. Sowohl in Hinblick auf gesundheitsschädliche Lärmemissionen als auch auf Schadstoffemissionen hoffe ich auf eine ebenso schnelle und pragmatische Umsetzung wie bei den Maßnahmen zur Corona-Krise, damit Klimaschutz nicht nur auf der Agenda steht, sondern auch umgesetzt wird.
Schaefer1312
Ja genau das ist das Problem. Die privatentnahme das eigentliche Gehalt, dass darf man nicht davon nutzen. Da müsste man alg 2 beantragen, darf aber kein Vermögen haben. Also man müsste die Altersvorsorge wie zb eine bezahlte Immobilie. Große Firmen oder GmbH dürfen Gesellschafter Gehälter davon bezahlen. Da hat die Politik nicht zu Ende gedacht
line89
Dem kann ich mich nur anschließen.
Ich habe 3 Anträge gestellt. Der 1.kam zurück. Angeblich unvollständig ausgefüllt. Man hat es gelb angestrichen. ÜBER MEIN AUSGEFÜLLTES. Die Zahlen sind trotzdem erkennbar. Der Gewerbenachweis würde fehlen. Den haben sie ,, freundlicherweise " hinten angeheftet.
Des weiteren wurde eine Nummer in ein Kästchen gesetzt, welches da nicht hingehört.

Der 2. kam zurück, weil das Formular nicht mehr gültig sei.

3. Antrag
Ich bekam meine Nebenkosten erstattet.
Von was wir allerdings leben sollen ?
Das interessiert niemanden.
Sofort-Hilfe ? Eine LACHNUMMER !!!
Stein08bock
Bei Erdbeerpreisen bis zu 5 € für ein halbes Kilo vergeht einem aber der Appetit auf dieses Obst.
Stein08bock
Das ist doch mal ein gutes Beispiel dafür, daß die Leute, die für diese Art der Soforthilfe zuständig sind, überhaupt nicht nachgedacht haben. Was soll ein Solo-Selbstständiger mit dem Geld anfangen, wenn er es nicht für Miete und Lebenshaltungskosten benutzen darf? Ich war der Meinung, daß sei Geld für die finanziellen Einbußen, mit denen der Lebensunterhalt sonst finanziert wurde. Was soll dieser Unsinn, wenn ich davon keine Lebensmittel oder gar die Miete zahlen darf?
Det.kra
Sehr geehrter Mac Uthmann
Ich wohne in der nähe von, einem Brennpunkt in Versmold(Schweinebrunnen)
Allein über Ostern habe ich mit bekommen, das viele Bürger gegen den Verzehrverbot vor Ort verstoßen haben. Ich hab bei 50 Verstöße auf gehört zu zählen.
Von Ordnungsamt oder von der Polizei hat keiner kontrolliert.
Herr Tappe's Aussage zu diesen Thema stimmt nicht.
Das ist nur schön rednerei von Ihn, sonst müsste er ja fehler eingestehen. Welcher Beamter tut es gerne.
Ich könnte noch ein versagen, unseres Ordnungsamt benennen.
Samstag ist das Parken in der Wiesenstraße verboten 06-14 Uhr ,wegen den Wochenmarkt
Auch da wird nicht kontrolliert.
Unsere Ordnungsbeamten sind nicht gerade die fleißigsten.
Helmut
Hi Ich selbst gehöre zur Risiko Gruppe und das mehrfach.
Bin über 60 habe COPD, und Asthma
Bin in Einzelhandel, Lebensmittel somit Systemrelevanter Mitarbeiter.
Sicherheit gibt es sogut es geht also fast gar nicht. Kunden nehmen sowieso keine Rücksicht auf uns für die sind wir doch nur Menschen 2 Ter Klasse auch wenn sie uns zur Zeit loben. Doch die meisten meinen es nicht ernst.
Egal wir brauchen unsere Arbeit und machen sie auch aber ich würde niemals mehr im Lebensmittel laden arbeiten und es auch keinen mehr empfehlen
Auch nicht nach Corona.
Wir sind halt die Deppen
LG Helmut
Naturbursche
Höchste Zeit das es voran geht mit dem Bau neuer Windkraftanlagen, ansonsten ist das Klimaziel der Bundesregierung nicht zu schaffen. Alle Leute sind für erneuerbare Energien, wenn es dann ernst wird kommen auf einmal viele "Scheinargumente" auf den Tisch. Das beliebteste ist wie immer der "böse" Infraschall. Jeder Motor erzeugt ihn. Dann müssten die Windenergiegegner sofort ihre Autos und Waschmaschinen abschaffen, die erzeugen ebenfalls Infraschall und man sitzt z.B. im PKW wesentlich näher am Motor als an einer Windkraftanlage! Vielleicht möchten diese Leute ja lieber ein Atom- oder Kohlekraftwerk in ihrer Nähe haben?






ic




ht
Stein08bock
Mein Mitleid hält sich da aber sehr in Grenzen. Hinter Gitter haben sie sich ja wohl selbst gebracht und was jetzt den Kontakt zu den Kindern angeht, die Probleme hat auch außerhalb von Gittern im Moment jeder. Da können auch Geschiedene nicht mal eben turnusmäßig ihre Kinder holen, Eltern und Großeltern können nicht besucht werden. Das ist aber jammern auf ganz hohem Niveau!