GINA03
Seit wann hat denn ein Jäger einen Waffenschein? Entweder der Jagdschein oder eine Waffenbesitzkarte. Einen Waffenschein zu bekommen, ist in D. fast unmöglich!!
Stein08bock
Gut, dass das Ordnungsamt kam. Die Ruhezeiten gelten ja nun für alle gleich.
VILSENDORFER
Große Koalition CDU/SPD in NRW? Wenn's denn sein muss.
Alles besser, als wenn die GRÜNEN mitreden dürfen!
DREILAENDERECK
Haben sich die Deutschen wie immer wieder blamiert ??!
VILSENDORFER
Wann hört man endlich auf, diese rein symbolische "Sau" Tempolimit durch's Dorf zu treiben? Der allergrößte Teil unserer Autobahnen ist doch ohnehin schon begrenzt, aufgrund Überfüllung oder "Elefantenrennen" der LKW's nicht frei zu befahren. Zwanghafte Knüppelungen des "bösen" Autofahrers scheinen im Trend zu liegen. Wer langsam fahren will, kann es doch tun! Freiwillig! Die Spritpreise legen es nahe.
Und logischerweise sollte Biosprit der momentan angepassten Situation dann deutlich teurer sein als normaler Treibstoff.
VILSENDORFER
Liebe Bielefelder, ihr habt diese bauliche Katastrophe gewählt!
Leidtragende sind Einzelhändler, lokale Wirtschaft und die Handwerkerschaft.
Aber wenn in der Bauplanung Realismus und Ökonomie durch pure Ideologie (= Autohass) ersetzt werden, darf man sich nicht wundern, dass solch blanker Unsinn dabei herauskommt. Die astronomisch gestiegenen Kosten sind keine Überraschung, sondern waren von Anfang an abzusehen und sind pure Bürgertäuschung. Augen auf bei den nächsten Kommunalwahlen!
Hasenk
„aber es macht auch das Dilemma deutlich, dass wir nicht genügend Bauflächen haben" : Wann zieht die Politik die Konsequenzen daraus? In einem solchen Fall ist eine Lösung nach oben (Bsp. : Hochhäuser) und nach unten (Bsp. : Infrastruktur) zu bauen. Und das gilt auch für die Wohngebäude, sonst gibt es Unternehmen vor Ort, aber keine passende Arbeitskräfte. Man hätte die Kasernen konvertieren können, aber diese Konversion läuft ganz langsam, als ob es keinen akuten Immobilienbedarf in der Region gäbe.
Patrick
Und nach wie vor verfügen die meisten Häuser nur über eine Kupferleitung, während die Infrastruktur in den europäischen Anrainerstaaten besser ist. Warum ist man zu dieser Situation gekommen: Schuldenbremse, Politik der schwarzen Null. Jetzt müssen wir in allen Bereichen massiv investieren (Brücken, Verteidigung, Energie,…), aber das Personal, die Unternehmen sind völlig überlastet. Wenn diese Baumaßnahmen allmählich durchgeführt worden wären, hätten wir heute einen Glasfaseranschluss bis zu jedem Haus, und diese Baumaßnahmen hätten 50 Prozent weniger gekostet.
Helixuwe
Filter sind auch schädlich für Raucher. Eine filterlose Zigarette wird nicht so tief inhaliert. Wenn schon Tabak genießen das kalt und langsam. Zigarre! Und gerade das Papier einer Zigarette ist das schädliche. Und wenn ich doch mal Filter rauche das fliegt dieser bestimmt nicht aus dem Fenster oder sonstwie in die Gegend. Da habe ich immer eine Metalldose dabei in der ursprünglich mal Zigarillos waren.
VILSENDORFER
Fahndungsfotos nach sieben Monaten!
Höchst erfolgversprechend...
Ollionair
tolle Idee Anette, Viel Erfolg mit deiner Aktion!
einerausowl
Ja, viele Bürger sind gestresst! Und warum? Weil etliche der Straßenteile, die unter Tempo 30 gestellt worden sind, unlogisch, teilweise sogar ohne Sinn und Verstand (Bereich Marktkauf) aufgestellt worden sind!! Die Verursacher diesen Maßnahmen werden jetzt sicherlich wieder mit dem Argument der Sicherheit vor Unfällen um die Ecke kommen, die beinahe Unfälle werden natürlich nirgendwo erfasst, aber auch das ist gewollt! Es wird Zeit, das irgendwann wieder eine vernünftige Verkehrspolitik einstellt, die ohne jegliche Grüne Verbohrtheit auskommt, denn durch die heutigen Maßnahmen, meinen die Damen und Herren Radfahrer, nur sie hätten das Recht auf ihrer Seite und den § 1 der STVo kennen sie natürlich nur aus ihrem Blickwinkel!
D.Steinberger
Umgriff ist Würgegriff
Mit dem Vorschlag die Grünfläche alter Friedhof mit einem Straßenneubau einzukreisen hat der
Stadtrat gute Aussichten den Retro-Wettbewerb „Stadtplanung der 60ger Jahre” zu
gewinnen. Im Bauamt liegen ja bestimmt noch die alten Zeichnungen auf dem Dachboden.
Die zubetonierte Fläche können wir ja in allen anderen Straßen durch Verdoppelung der
Versickerungsbeete ausgleichen. Aber bitte nicht vergessen gleich einen Tunnel unter dem
Bahnübergang mitzuplanen, da ist ja auch immer unerträglicher Stau. Bei dieser Gelegenheit
sanieren wir dann die Altlast unter dem Parkplatz "Busbahnhof" und haben damit auch was für die
Umwelt getan. Eine Glaubwürdigkeit in Sachen Klimaschutz kann nicht Verspielt werden - die gibt
es ja gar nicht. Na denn man tau.
VILSENDORFER
Das ist leider keine Ausnahme! Seit jeder die - ach so korrekten- und umweltfreundlichen Radler hofiert, bilden die sich ein, immer und überall Vorfahrt zu haben. Rote Ampeln, rechts vor links, Benutzungspflichtig Radweg ........ egal!
VILSENDORFER
Da scheint man aus der Katastrophe im Ahrtal gelernt zu haben. Zumindest, was die Warnungen betrifft. Wenn jetzt auch noch vor Ort entsprechend gebaut/umgebaut wird...
VILSENDORFER
Ein arger Verlust für Werther, dass das Lederwarengeschäft nun nicht mehr da ist. Es steht zu befürchten, dass nun der nächste "Kiosk", Handyshop oder die nächste Dönerbude dort entsteht. Die Stadtverwaltung sollte hier den gesunden Mix der Geschäfte mit regulieren dürfen. Beim H.W.-Meyer-Gelände tut sie das doch auch.
Pendler
Also ich möchte nicht in der Situation der Frau gewesen sein,
wenn eine grölende Männerschar mein Auto umzingelt.
Auch wenn die natürlich jetzt sagen, das es alles ganz harmlos war. Getreu dem Motto, die tun nix.... Und wenn doch was passiert, dann ist bestimmt die Frau Schuld, die hat die Jungs provoziert.
Besser hart durchgreifen.
Schorsch
Ich habe mit einigen Beteiligten gesprochen. Zuvor sind mehrere Autofahrer, die sich vorsichtig genähert haben freundlich durchgelassen worden. Ebenso sind Radfahrer nett begrüßt worden und konnten sich bei Bedarf mit einem Bier stärken. Diese Autofahrerin sei aber nicht defensiv angefahren gekommen und habe damit die Menge provoziert. Wobei ich den Flaschenwurf nicht gutheißen will, aber er hätte wohl verhindert werden können. Herr Foede sollte sich also besser auch die Version der Gegenseite einholen, um objektiv zu berichten.
VILSENDORFER
Und wer fragt nach den 29 teils schwer verletzten Polizeibeamten bei den Maikrawallen? Linksextremisten haben gewütet wie die Wilden, aber eine renitente Person mit Migrationshintergrund sorgt für einen Shitstorm? Das passt alles schon lange nicht mehr zusammen!
VILSENDORFER
Warum versteckt man nicht ein paar Wildkameras in den Gebäuden und im Außengelände? Die Geräte sind heutzutage schon ziemlich günstig (ab 40 €) zu haben. Ratzfatz kann man die Vandalen identifizieren und zur Kasse bitten. Die Kosten amortisieren sich garantiert schnell und die Abschreckung dürfte weitaus größer sein als eine Polizei, die sowieso nicht kommt.