BundesligaAlonso über Traineramt beim FC Bayern: «Kein Thema für mich»

veröffentlicht

Leverkusens Trainer Xabi Alonso trifft mit seinem Team auf den FC Bayern. - © Marton Monus/dpa
Leverkusens Trainer Xabi Alonso trifft mit seinem Team auf den FC Bayern. © Marton Monus/dpa

Xabi Alonso beschäftigt sich vor seinem ersten Duell als Trainer mit dem FC Bayern München nicht mit einem künftigen Trainer-Engagement beim Rekordmeister.

«Das ist kein Thema für mich. So weit schaue ich nicht in die Zukunft», sagte der Coach von Bayer Leverkusen. Von 2014 bis 2017 spielte der Spanier für die Münchner und gewann dort fünf Titel. «Ich schaue nur bis Sonntag», fügte Alonso an.

Dann empfangen die seit sechs Pflichtspielen ungeschlagenen Leverkusener die Münchner (17.30 Uhr/DAZN). Vor allem der ehemalige Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte mehrfach geäußert, sich Alonso irgendwann als Bayern-Cheftrainer vorstellen zu können.

Alonso war Option für Bayern

Bayern Münchens ehemaliger Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hätte Leverkusens Coach Xabi Alonso gerne im Trainerteam des deutschen Rekordmeisters gehabt. Uli Hoeneß und er hatten überlegt, den Spanier als Co-Trainer nach München zu holen, wie Rummenigge der Mediengruppe «Münchner Merkur/tz» am Samstag sagte. «Das hat damals nicht funktioniert.»

Rummenigge habe sich immer gewünscht, dass der 41 Jahre alte Alonso eines Tages Trainer werde. «Er wird als Trainer seinen Weg gehen. Genau so, wie er es als Spieler getan hat.» Alonso sei ein hochintelligenter Mensch, «mit dem es immer Spaß gemacht hat, über Fußball zu diskutieren», befand Rummenigge.

Vorfreude auf Bundesliga-Duell

Auf das Treffen mit den Münchnern freut sich der Spanier. «Bis zum Spiel liegt mein Fokus nur darauf, der Mannschaft zu helfen. Da gibt es keinen Raum für Emotionen. Da müssen wir Profi sein», sagte er. «Aber nach dem Spiel werde ich Zeit haben, meine Freunde zu grüßen. Ich habe super Verbindungen nach München. Ich hatte super Erfahrungen dort und habe schöne Erinnerungen an meine drei Jahre. Das erste Mal gegen sie zu spielen als Trainer, wird schön sein. Hoffentlich dann mit einem Lächeln nach dem Spiel.»

Der Respekt vor den Münchnern ist auch bei Alonso groß. «Wir wissen um ihre Qualität, und sie haben eine gute Phase», sagte der 41-Jährige. «Aber wir haben auch einen guten Moment und werden unser Bestes geben.» Die Bayern in der Champions League und Bayer in der Europa League sind die einzig verbliebenen Bundesligisten im Viertelfinale der Europacup-Wettbewerbe.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.