Champions LeagueKlopp lobt UEFA-Untersuchungsbericht zum Finale 2022

veröffentlicht

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp lobte den UEFA-Untersuchungsbericht zum Champions-League-Finale. - © Gareth Fuller/PA Wire/dpa
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp lobte den UEFA-Untersuchungsbericht zum Champions-League-Finale. © Gareth Fuller/PA Wire/dpa

Jürgen Klopp hat die Ergebnisse des Untersuchungsberichts rund um das Zuschauerchaos beim Champions-League-Finale 2022 begrüßt.

Der Trainer des FC Liverpool hält es für richtig, dass die Europäische Fußball-Union UEFA die Hauptverantwortung für die Geschehnisse im Mai vergangenen Jahres nahe Paris übernommen hat. «Jeder wusste, wie sich unsere Fans verhalten haben, aber es fühlt sich wirklich gut an, es fühlt sich einfach richtig an, dass es jetzt offiziell ist», sagte der 55-Jährige.

Das Finale zwischen Liverpool und Real Madrid (0:1) hatte am 28. Mai mit mehr als einer halben Stunde Verspätung begonnen, weil es vor dem Stadion in Saint-Denis zu chaotischen Szenen gekommen war. Viele Fans kamen trotz Tickets nicht in die riesige Arena. Die Polizei setzte Tränengas ein, mehr als 230 Menschen wurden verletzt. Die UEFA sei hauptverantwortlich für die Organisationsfehler, hieß es in dem 220-seitigen Bericht, der am Montagabend veröffentlicht worden war.

«Das einzig Gute bei all diesen schlimmen Ereignissen war, dass viele Journalisten in dieser Menschenmenge waren. Also unabhängig, ohne Liverpool-Trikot, die einfach nur da waren und ihren Job machen wollten und sie wussten genauso, dass da etwas Falsches passierte», sagte Klopp weiter. «Ich denke, das hat geholfen.»

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.