RückrundenstartArminia: Schon mehr als 16.000 Karten für Sandhausen-Spiel verkauft

Der DSC empfängt am Sonntag in der ersten Partie der Rückserie den Tabellenletzten aus der Kurpfalz. Der Ticketabsatz ist bisher ordentlich.

Kerstin Kalkreuter

Die Schüco-Arena wird zum Rückrundenauftakt gegen den SV Sandhausen wieder gut gefüllt sein. - © Oliver Krato
Die Schüco-Arena wird zum Rückrundenauftakt gegen den SV Sandhausen wieder gut gefüllt sein. © Oliver Krato

Bielefeld. Auf die Fans von Arminia Bielefeld ist weiterhin Verlass: Für den Rückrundenauftakt gegen den SV Sandhausen am Sonntag (13.30 Uhr) sind bereits 16.200 Tickets (Stand: 25. Januar) verkauft worden. Die Zahl beinhaltet auch 800 Dauerkarten für die Rückrunde. Das teilte der DSC am Mittwoch mit.

Bleiben die Verkaufszahlen bis zum Wochenende stabil, könnte die Zuschauerzahl in diesem Kellerduell zwischen dem Tabellen-16. aus Bielefeld und dem Schlusslicht aus der Kurpfalz an der 19.000er-Marke kratzen. In der Hinrunde war die Schüco-Arena einzig gegen den Hamburger SV ausverkauft, am wenigsten Zuschauer kamen zum Freitagabendspiel gegen Eintracht Braunschweig (18.057).

Der Kartenabsatz für Sonntag hat jedenfalls bereits Partien gegen den SVS aus den Vorjahren übertroffen, als die Arminia ebenfalls im unteren Drittel der Tabelle zu finden war. So kamen in der Saison 2018/19 14.091 Zuschauer gegen Sandhausen auf die Alm, 13.241 Besucher waren es in der Spielzeit 2016/17 und 15.535 in der Saison 2015/16. In sportlich erfolgreicheren Zeiten zog auch das Spiel gegen den SVS mehr Besucher an. In der späteren Aufstiegssaison 2019/20 kamen 21.012 Zuschauer, in der Spielzeit 2017/18 unterstützen sogar 23.070 Besucher den damaligen Tabellenvierten.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.