SportpolitikDOSB begrüßt Energiepreisbremse: Hilfe auch für Sportvereine

veröffentlicht

Ein Blick auf das Logo des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). - © Sebastian Gollnow/dpa
Ein Blick auf das Logo des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). © Sebastian Gollnow/dpa

Die vom Bundestag beschlossene Energiepreisbremse wird vom Deutschen Olympischen Sportbund als Entlastung für die Vereine und Verbände begrüßt.

Wie der DOSB mitteilte, würden die Preisbremsen für Erdgas, Fernwärme und Strom den rund 87.000 Sportvereinen in Deutschland, insbesondere denen mit vereinseigenen Sportstätten, zugutekommen. Auch von den Hilfen, die für Heizöl-, Pellets- oder andere Heizungsarten noch kurz vor dem Beschluss mit auf den Weg gebracht wurden, würden zahlreiche Sportvereine profitieren, hieß es weiter.

«Endlich kommen die Entlastungsmaßnahmen des Bundes auch bei den Sportvereinen an. Diese Mittel sind dringend nötig, da der Sport trotz unseres Einsatzes bisher bei allen Hilfspaketen außen vor gelassen wurde», sagte Michaela Röhrbein, DOSB-Vorständin Sportentwicklung. Deshalb sei es jetzt auch wichtig, die besonderen Härtefälle zusätzlich abzufedern: «Der Bund hat lange gewartet, und in vielen Vereinen ist die Lage bereits jetzt kritisch.» So sei davon auszugehen, dass die Vereine und Verbände selbst mit dieser Unterstützung sowie den bereits vorgenommenen, eigenständigen Sparmaßnahmen vielerorts an ihre Grenzen stoßen werden.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.