TransfermarktScherning kämpft um Verbleib seiner Topstars bei Arminia Bielefeld

Ein Arminia-Duo ist für die 2. Bundesliga offensichtlich überqualifiziert. Ihr Verkauf wäre lukrativ - aber sportlich für den DSC-Trainer kaum aufzufangen.

Jan Ahlers

Robin Hack (l.) und Masaya Okugawa kommen nach der Hinrunde auf 19 Torbeteiligungen. Sollte der DSC im Winter Spieler verkaufen müssen - die beiden haben sich mit Torgefahr und Technik ins Schaufenster gespielt. - © Nico Paetzel/paetzelpress
Robin Hack (l.) und Masaya Okugawa kommen nach der Hinrunde auf 19 Torbeteiligungen. Sollte der DSC im Winter Spieler verkaufen müssen - die beiden haben sich mit Torgefahr und Technik ins Schaufenster gespielt. © Nico Paetzel/paetzelpress

Bielefeld. Der Vorhang ist gefallen, elf spielfreie Wochen stehen Arminia Bielefeld bevor. Und trotz der versöhnlichen letzten Woche wird der DSC an seinen Plänen festhalten, nach einer enttäuschenden Hinrunde Wintertransfers in die Wege zu leiten und sich ebenso von Spielern zu trennen. Ob es dabei auch derzeitige Stammkräfte oder gar Schlüsselspieler treffen kann, ist derzeit noch offen. In der Lage, lukrative Angebote pauschal abzulehnen, ist Arminia jedenfalls nicht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.