Handball-BundesligaFüchse Berlin weiter Tabellenführer

veröffentlicht

Jacob Holm erzielte sechs Tore für die Füchse Berlin. - © Andreas Gora/dpa
Jacob Holm erzielte sechs Tore für die Füchse Berlin. © Andreas Gora/dpa

Die Füchse Berlin haben erfolgreich die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga verteidigt. Die Berliner besiegten vor 7695 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle den Bergischen HC mit 29:27 (14:14).

Allerdings musste das Team von Trainer Jaron Siewert bis zum Ende um den hart erkämpften Erfolg zittern. Beste Berliner Werfer waren Jacob Holm mit sechs und Paul Drux mit vier Toren.

Von Beginn an entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Ohne die verletzten rechten Rückraumspieler Mathias Gidsel und Fabian Wiede taten sich die Berliner besonders im Angriff gegen hart verteidigende Gäste schwer. Nach einigen Fehlwürfen und Gegentreffer durch Tempogegenstöße lagen die Gastgeber plötzlich nach gut zehn Minuten 4:6 zurück.

Doch nach einer Auszeit kamen die Füchse mit einem 3:0-Lauf schnell wieder zurück. Die Fehlerquote im Offensivspiel blieb hoch. Zu statisch agierten die Gastgeber. Dass es mit noch einem Remis in die Pause ging, hatten die Berliner vor allem ihrem Keeper Dejan Milosavljev zu verdanken, der mit 13 Paraden in der ersten Hälfte glänzte.

Die Gastgeber kamen dann aber besser aus der Kabine und gingen erstmalig mit drei Toren in Führung (17:14). Doch der BHC glich prompt wieder aus. So blieb es weiter lange Zeit eng. Die Vorentscheidung fiel dann drei Minuten vor Schluss, als Hans Lindberg einen Siebenmeter zum 28:25 verwandelte. Das ließen sich die Gastgeber danach nicht mehr nehmen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.