FC BarcelonaXavi schwärmt von Lewandowski: «Er ist unersättlich»

veröffentlicht

Barcelonas Robert Lewandowski (l) trifft gegen Villarreal-Torhüter Geronimo Rulli zum 1:0. - © Joan Monfort/AP/dpa
Barcelonas Robert Lewandowski (l) trifft gegen Villarreal-Torhüter Geronimo Rulli zum 1:0. © Joan Monfort/AP/dpa

Trainer Xavi Hernández vom FC Barcelona hat seinen Stürmer Robert Lewandowski nach dessen Doppelpack für seinen Torhunger gelobt.

«Er ist unersättlich. Er hat ein Ziel im Kopf, er ist ein Killer», sagte Xavi nach dem 3:0 (3:0)-Erfolg der Katalanen in der spanischen Liga gegen den FC Villarreal, den der frühere Bayern-Angreifer Lewandowski mit zwei Treffern eingeleitet hatte. «Er trifft in die Ecken, er ist clever, er sucht den Raum, er ist ein großartiger Stürmer», schwärmte der Coach von dem 34-Jährigen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Lewandowski führt damit die Torschützenliste der spanische Primera División mit elf Toren aus zehn Spielen souverän an. Der polnische Fußball-Nationalspieler selbst veröffentlichte auf Instagram ein Jubelbild mit zwei Fußball-Emojis. Lewandowski war im Sommer nach einem Wechsel-Theater vom FC Bayern zu dem spanischen Spitzenclub gewechselt.

Für Barcelona war der klare Sieg gegen Villarreal umso wichtiger, da die Katalanen vier Tage zuvor den Clásico beim Erzrivalen Real Madrid mit 1:3 verloren hatten. Durch den Sieg bleibt Barça in der Tabelle mit drei Punkten Abstand an Spitzenreiter Madrid dran. Der Sieg gebe der Mannschaft ein «gutes Gefühl», urteilte Xavi. «Wir haben es gut gemacht, wir haben eine Reaktion gezeigt, wir haben Persönlichkeit bewiesen.»

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.