BundesligaBericht: Letsch soll neuer Trainer in Bochum werden

veröffentlicht

Thomas Letsch soll einem Medienbericht zufolge neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Bochum werden.

Nach Informationen der «Bild»-Zeitung ist sich der Verein mit dem 54-Jährigen bereits einig, der derzeit den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim trainiert. Beide Vereine seien sich aber noch nicht über die Ablösesumme einig.

2017 betreute der gebürtige Esslinger den Zweitligisten Erzgebirge Aue, wurde nach drei Niederlagen in drei Spielen aber schon wieder beurlaubt. Danach betreute er Austria Wien und seit 2020 Arnheim. 2021 erreichte er das niederländische Pokalfinale, das Arnheim mit 1:2 gegen Ajax Amsterdam verlor. Von 2012 bis 2017 war Letsch fünf Jahre in verschiedenen Positionen bei RB Salzburg und dem Farmteam FC Liefering tätig.

Die Bochumer hatten sich nach sechs Niederlagen in sechs Spielen von ihrem Aufstiegstrainer Thomas Reis getrennt. Im ersten und wohl einzigen Spiel unter Interimscoach Heiko Butscher gab es am Sonntag beim 1:1 gegen den 1. FC Köln den ersten Punkt der Saison. Am Montag haben die Bochumer trainingsfrei, die nächste Einheit ist am Dienstagnachmittag.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.