Dressur-OlympiasiegerinVon Bredow-Werndl verzichtet auf Comeback nach Babypause

veröffentlicht

Jessica von Bredow-Werndl war Mitte August zum zweiten Mal Mutter geworden. - © Felix Hörhager/dpa
Jessica von Bredow-Werndl war Mitte August zum zweiten Mal Mutter geworden. © Felix Hörhager/dpa

Doppel-Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl verzichtet auf ihr Comeback beim Dressur-Turnier in Ludwigsburg. Aufgrund der Regelungen zum Mutterschutz verweigert der Weltverband FEI ihr eine Startgenehmigung, schrieb der deutsche Verband FN .

«Aus Sicht der FN müsste ihr nicht nur die Teilnahme gewährt, sondern auch die Regelung umformuliert werden», hieß es in einer Mitteilung. Die Dressurreiterin aus dem bayerischen Tuntenhausen wollte sechs Wochen nach der Geburt ihrer Tochter bei der Veranstaltung in Ludwigsburg starten, die am 21. September beginnt. Die 36 Jahre alte Reiterin war Mitte August zum zweiten Mal Mutter geworden.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.