Schwimm-EM in RomFlorian Wellbrock lässt Freiwasser-Start offen

veröffentlicht

- © Andreas Gora/dpa
Lässt nach dem fünften Platz über 1500 Meter einen Start im Freiwasser offen: Florian Wellbrock. © Andreas Gora/dpa

Florian Wellbrock lässt einen Start im Freiwasser bei den Europameisterschaft in Rom offen. «Wir werden das heute Abend entscheiden», sagte der Olympiasieger nach seinem fünften Rang im 1500-Meter-Freistil-Rennen.

Sollte er eine Teilnahme dabei nicht direkt ausschließen, werde man noch «ein, zwei Tage abwarten». Er hatte sich nach der WM in Budapest mit fünf Medaillen in fünf Wettbewerben mit dem Coronavirus infiziert. Danach hatte Wellbrock sein Leistungsvermögen nicht genau einordnen können, verzichtete in Rom bereits auf die 800 Meter und war über seine Spezialstrecke 1500 Meter chancenlos.

Wegen einer ungünstigen Wetterprognose mit viel Wind und hohen Wellen wurden die für den 18. August geplanten 10-Kilometer-Wettkämpfe um einen Tag verschoben. Zudem soll am 20. (fünf Kilometer) und 21. August (25 Kilometer und Teamwettbewerbe) geschwommen werden.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.