FC Bayern MünchenSalihamidzic zur Offensive: «Kein Verstecken hinter Lewa»

veröffentlicht

- © Hendrik Schmidt/dpa
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Stadion. © Hendrik Schmidt/dpa

Der Abgang von Robert Lewandowski beim FC Bayern München hat laut Hasan Salihamidzic offensiv neue Kräfte freigesetzt.

«Es gibt kein Verstecken hinter Lewa», sagte der Sportvorstand des deutschen Rekordmeisters beim Fußball-Talk «Sky90»: «Es gibt sieben, acht Leute vorne, die es unter sich ausmachen. Jetzt kann jeder Verantwortung übernehmen, Tore machen und sich zeigen.»

Der berauschende Saisonstart mit spektakulären Siegen in der Bundesliga (6:1 bei Eintracht Frankfurt) und im Supercup bei RB Leipzig (5:3) gibt Salihamidzic Hoffnung, dass der Plan auch langfristig aufgeht. «Konkurrenzkampf war die Idee - und das haben wir geschafft», sagte der frühere Profi.

Salihamidzic gab zudem zu, dass sich die Bayern mit einem anderen Stürmer für den Fall beschäftigten, falls der Transfer von Sadio Mané vom FC Liverpool nicht möglich gewesen wäre. «Den Plan hatten wir», sagte der 45-Jährige: «So wie es gelaufen ist, ist es für uns sehr gut.»

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.