FC Bayern MünchenWegen Energiekrise: Allianz Arena leuchtet kürzer

veröffentlicht

- © Sven Hoppe/dpa
Die rote Außenbeleuchtung der Allianz Arena wird nur noch drei Stunden eingeschaltet. © Sven Hoppe/dpa

Der FC Bayern München reagiert auf die Energiekrise. Laut «Sport Bild» wird etwa die rote Außenbeleuchtung der Allianz Arena nur noch drei statt bislang sechs Stunden ab Dunkelheit eingeschaltet.

«Um unsere Ambitionen im Bereich der Nachhaltigkeit zu erfüllen, arbeiten wir ohnehin seit Längerem in verschiedenen Bereichen daran, den Verbrauch von Energie immer weiter zu reduzieren. Angesichts der aktuellen Krise haben wir diese Aktivitäten noch einmal verstärkt», sagte Finanz-Vorstand Jan-Christian Dreesen.

Laut dem Bericht gibt es weitere Maßnahmen des Fußball-Rekordmeisters in der Allianz Arena. Die mit Gas betriebene Rasenheizung wird auf Luft-Wärme-Pumpen umgestellt, den Strom liefern in der Arena verbaute Solarpanels. Zudem werden Lüftung und Klimatisierung im Stadion reduziert. Im Sommer wird weniger gekühlt, im Winter weniger geheizt. In den Toilettenbereichen gibt es nur noch Kaltwasser.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.