Nach der Tour de FranceGeschke bei der Deutschland Tour - Buchmann zur Vuelta

veröffentlicht

- © David Pintens/BELGA/dpa
Beinahe-Bergkönig Simon Geschke wird nach der Tour de France wohl bei der Deutschland Tour an den Start gehen. © David Pintens/BELGA/dpa

Nach der 109. Tour de France steht für den Großteil der deutschen Fahrer die Deutschland Tour als nächstes Highlight an.

Der Beinahe-Bergkönig Simon Geschke wird wohl bei der fünftägigen Rundfahrt vom 24. bis 28. August dabei sein, obwohl sein Cofidis-Team nicht teilnimmt. Er soll im Nationalteam fahren. Auch das WorldTour-Team Bora-hansgrohe setzt auf die deutschen Fahrer.

«Wir wollen den Deutschen ein Stück weit Vorrang lassen. Wir haben Leute wie Nils Politt als Vorjahressieger, Max Schachmann oder Lennard Kämna im Kopf», sagte Denk der Deutschen Presse-Agentur. Kämna fehlten bei der Tour in Megeve nur winzige elf Sekunden zum Gelben Trikot, den Etappensieg verpasste der Norddeutsche in La Planche des Belles Filles um weniger als 100 Meter. Wegen einer Erkältung war Kämna nach dem zweiten Ruhetag ausgestiegen.

Der Giro-Siebte Emanuel Buchmann, der in Frankreich nicht im Einsatz war, wird unterdessen ab dem 19. August an der Spanien-Rundfahrt teilnehmen. «Emu hat bereits einen tollen Giro gefahren mit seiner zweiten Top-Ten-Platzierung bei einer großen Rundfahrt. Jetzt fährt er die Spanien-Rundfahrt. Dann haben wir ein klares Bild für die Zukunft», betonte Denk.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.