Sport aus aller WeltRB Leipzigs Nkunku schwärmt von Paris: «Mein Herzensclub»

veröffentlicht

Der französische Fußball-Nationalspieler Christopher Nkunku von RB Leipzig kokettiert mit einem Wechsel im Sommer.

«Ich schließe keine Türen, im Fußball ist alles möglich», sagte der 24-Jährige bei der Nationalmannschaft und schwärmte von seinem Ex-Club Paris Saint-Germain. «Paris, ich habe das immer gesagt, ist mein Zuhause, mein Herzensclub.» Er fühle sich geschmeichelt, dass «der größte Club der Welt» an ihm interessiert sei. Der von mehreren Topvereinen umworbene Offensivspieler ließ seine Zukunft offen, gab aber zu: «Es schmeichelt mir auch, dass Leipzig alles tut, um mich zu halten.»

Zuletzt sollen laut Medienberichten auch Manchester United und der FC Chelsea Interesse bekundet haben. Der quirlige Angreifer, der 2019 für 13 Millionen Euro von Paris nach Leipzig wechselte, hatte in der abgelaufenen Saison 55 Scorerpunkte in 51 Spielen für den deutschen Pokalsieger verbucht und wurde von den Kapitänen der Bundesliga zum Spieler der Saison gewählt.

Leipzig hat kein Interesse, den bis 30. Juni 2024 unter Vertrag stehenden Nkunku in diesem Sommer abzugeben. Clubboss Oliver Mintzlaff hatte am Rande des Pokalfinals verkündet: «Ich gehe nicht nur davon aus, sondern ich weiß es, dass er auch in der kommenden Saison bei uns spielen wird.» Die Sachsen arbeiten derzeit an einer Vertragsverlängerung, bei der eine Ausstiegsklausel von mindestens 60 Millionen Euro festgeschrieben werden soll. Diese könnte dann frühestens 2023 greifen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.