Sport aus aller WeltSicherheitsexperte: Fans sollen auf Tribüne feiern

veröffentlicht

- © picture alliance / dpa
Der Sicherheitschef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB): Hendrik Große Lefert. © picture alliance / dpa

Vor dem Saisonfinale ruft der Deutsche Fußball-Bund zum Verzicht auf Platzstürme durch die Fans auf.

«Wir wollen auf der einen Seite auf keinen Fall die Freude und die Emotion dämpfen, aber aus Sicht der Sicherheitsverantwortlichen ist es absolut wünschenswert, wenn auf den Tribünen gefeiert wird und nicht der Platz begangen wird», sagte DFB-Sicherheitsexperte Hendrik Große Lefert bei Sky. «Wir müssen immer damit rechnen, dass solche Situationen Risiken beinhalten, bei denen ein Veranstalter nur bedingt intervenieren kann.»

Die Zuschauer seien dazu aufgefordert, an den Sicherheitskonzepten mitzuwirken, sagte Große Lefert. «Wir haben alle Bilder vor Augen, wo Menschen sich drängen. Wir möchten natürlich, dass es ein sicheres Stadionerlebnis bleibt und dafür tun wir alles.» Der DFB-Kontrollausschuss hatte nach Platzstürmen der Fans des 1. FC Köln und FC Schalke 04 am vergangenen Spieltag Ermittlungen aufgenommen. Beide Vereine wurden zu Stellungnahmen aufgefordert.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.