Sport aus aller Welt0:3: 1. FC Nürnberg endgültig raus aus dem Aufstiegsrennen

veröffentlicht

- © Frank Molter/dpa
Kiels Julian Korb (2.v.l.) trifft gegen Nürnbergs Torwart Christian Mathenia (r) zum 2:0. © Frank Molter/dpa

Holstein Kiel hat auch die letzte theoretische Chance des 1. FC Nürnberg auf die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga zunichte gemacht.

Die Franken mussten sich bei den Norddeutschen verdient mit 0:3 (0:2) geschlagen geben und weisen vor dem letzten Zweitliga-Spieltag sechs Punkte Rückstand auf Rang drei auf.

Vor 12 455 Zuschauern im Holstein-Stadion erzielten Steven Skrzybski (14. Minute), Julian Korb (41.) und Lewis Holtby (63.) die Tore für die KSV Holstein, die zum fünften Mal in Serie unbesiegt blieb und den Klassenverbleib schon in der vergangenen Woche gesichert hatte. Der FCN blieb dagegen zum vierten Mal nacheinander sieglos.

Beide Mannschaften spielten vom Anpfiff weg munter drauflos. Die Gäste hatten zunächst mehr Ballbesitz, die Hausherren agierten hingegen überaus effektiv. Skrzybski nutzte nach Zuspiel des starken Holtby gleich die erste Gelegenheit zur Führung, die Korb nach Fabian Reeses Top-Vorlage per Abstauber noch kurz vor der Pause ausbaute.

Nach dem Wechsel versuchte der «Club», mit zwei frischen Kräften mehr Durchschlagskraft zu bekommen. Doch erneut waren es die Kieler, die durch Holtby zuschlugen. Dadurch war der Nürnberger Widerstand dann endgültig gebrochen. Die Schleswig-Holsteiner schafften damit wie angestrebt den versöhnlichen Heimabschluss einer schwierigen Saison.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.