Sport aus aller WeltProfi-Triathlet Dreitz verletzt nach Unfall bei Ironman-WM

veröffentlicht

- © Daniel Karmann/dpa
Andreas Dreitz hat sich verletzt. © Daniel Karmann/dpa

Profi-Triathlet Andreas Dreitz hat sich bei einem Unfall bei der Ironman-Weltmeisterschaft mehrere Verletzungen zugezogen.

Der 33-Jährige aus Lichtenfels postete in den Sozialen Netzwerken ein Foto, dass ihn auf einer Trage in einem Krankenwagen zeigte. Auf einem anderen war Dreitz' Rad zu sehen mit einer gebrochenen Gabel.

Einem ersten Check zufolge habe er sich am Lendenwirbel verletzt, zudem einen geschwollenen linken Oberschenkel und Schürfwunden. «Keine weiteren Kommentare zu diesem Zeitpunkt, aber ich komme zurück», schrieb Dreitz, demzufolge er raus war, bevor das Rennen in St. George im US-Bundesstaat richtig losgegangen sei.

Dreitz' Schilderungen zufolge ereignete sich der Unfall nach dem 3,86 Kilometer langen Schwimmen auf der Radstrecke, als ein Motorrad «plötzlich vor mir gestoppt ist in der Mitte einer engen Straße». Da es zuvor bergab gegangen war, sei er etwa 82 Stundenkilometer schnell gewesen. «Ich habe hart gebremst, aber es gab keine Chance, so schnell anzuhalten und es gab keinen Platz um auszuweichen.»

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.