Sport aus aller WeltFauxpas des Ersatzkeepers: Inter mit Patzer im Titelrennen

veröffentlicht

- © Michele Nucci/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Inters Ersatztorwart Ionut Radu (M) verlässt enttäuscht den Platz. © Michele Nucci/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Ionut Radu vergrub sein Gesicht unter dem Trikot, als er von Teamkollegen getröstet in die Kabine trottete.

Mit einem ganz heftigen Patzer hat der Ersatztorhüter Italiens Fußballmeister Inter Mailand eine 1:2-Niederlage beim FC Bologna und einen vielleicht entscheidenden K.o. im Titelrennen eingebrockt. In der 81. Minute schlug der Rumäne (24) nach einem eigenen Einwurf am Ball vorbei, sodass Nicola Sansone die Kugel locker ins Tor schieben konnte.

Eigentlich hätte Inter mit einem Erfolg im Nachholspiel den Stadtrivalen AC Milan an der Tabellenspitze ablösen wollen - nun liegt der Titelverteidiger vier Spieltage vor Schluss weiter zwei Punkte hinten. «Was für ein Geschenk an Milan», schrieb die «Gazzetta dello Sport» nach dem «schwarz-blauen Desaster».

Trainer Simone Inzaghi nahm den Keeper nach dessen erstem Serie-A-Spiel in dieser Saison in Schutz. «Ein Fehler kann auch mir oder jedem anderen Spieler passieren», sagte der Coach bei DAZN. «Wenn ein Torwart patzt, hat das natürlich größere Folgen.»

Dabei hatte das Match ideal begonnen, Ivan Perisic traf in der 3. Minute. Das 1:1 gelang Marko Arnautovic (28.). Inter muss auf den AC Mailand - der das schwerere Restprogramm hat - drei Zähler aufholen; bei Gleichstand entscheidet der direkte Vergleich für Milan.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.