Sport aus aller WeltEishockey-Nationalteam gewinnt Prestigeduell mit der Schweiz

veröffentlicht

- © Matthias Balk/dpa
Tobias Eder (l) und der Schweizer Calvin Thürkauf im Zweikampf um den Puck. © Matthias Balk/dpa

Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft ist in der WM-Vorbereitung ein Prestigesieg gegen die Schweiz gelungen. In Rosenheim gewann die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm mit 4:2 (0:0, 2:2, 2:0).

Der 19 Jahre alte Stürmer Danjo Leonhardt vom EC Salzburg schoss das Siegtor (49. Minute). Der Nürnberger Daniel Schmölz traf kurz vor Schluss noch ins verwaiste Tor und machte zum wiederholten Male in der Vorbereitung auf sich aufmerksam.

Zuvor hatten Stefan Loibl vom schwedischen Team Skellefteå AIK (25.) und Alexander Karachun von den Schwenninger Wild Wings (38.) zweimal einen Rückstand ausgeglichen. Damit glückte der Mannschaft des Deutschen Eishockey-Bunds im dritten Vorbereitungsspiel auf die Weltmeisterschaft vom 13. bis 29. Mai in Finnland der zweite Erfolg. Zuvor hatte es ein 2:6 und ein 2:0 in Tschechien gegeben. Am 23. April (15.00) steht ein weiterer Test gegen die Schweiz an.

Bundestrainer Söderholm kann noch nicht auf die Mannschaft bauen, die im Mai bei der WM auflaufen wird. Mannheim, Berlin, München und Wolfsburg bestreiten die Playoff-Halbfinals in der Deutschen Eishockey Liga. Weiteren Spielern, die bereits ausgeschieden sind, räumt Söderholm noch eine Pause ein. Zudem hofft der Coach auf Verstärkung von Profis aus der NHL.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.