Sport aus aller WeltFrauen-Vierer weiter in Erfolgsspur: Sieg in Glasgow

veröffentlicht

- © Jane Barlow/PA Wire/dpa
Das Team aus Deutschland in Aktion. © Jane Barlow/PA Wire/dpa

Der Frauen-Vierer des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) fährt weiter in der Erfolgsspur.

Nach dem Olympiasieg in Weltrekord-Zeit sowie dem Welt- und Europameistertitel im vergangenen Jahr setzte sich das Quartett von Bundestrainer André Korff zum Auftakt der Bahnradsport-Saison beim Nations Cup im Velodrom von Glasgow durch.

Im Finale der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung setzten sich die Olympiasiegerinnen Franziska Brauße (Eningen), Lisa Klein (Erfurt), Mieke Kröger (Bielefeld) sowie Weltmeisterin Laura Süßemilch (Aulendorf) in 4:13,421 Minuten wie im Olympia-Finale gegen Großbritannien (4:18,908) durch. Lisa Brennauer (Durach), die in Tokio zum erfolgreichen Gold-Vierer gehörte, fehlte in Schottland aufgrund einer gerade erst überstandenen Corona-Erkrankung. Platz drei ging an Italien.

Der neu formierte Vierer der Männer mit Benjamin Boos (Erfurt), Tobias Buck-Gramcko (Göttingen), Nicolas Heinrich (Zwickau) und Theo Reinhardt (Berlin) belegte in 3:53,491 Minuten den fünften Platz. Der neue Bundestrainer Tim Zühlke musste kurzfristig den Leipziger Felix Groß ersetzen. Der Profi aus dem World-Tour-Team UAE Emirates wurde nach seinem Sturz bei Paris-Roubaix am Mittwoch erfolgreich in Leipzig an der Schulter operiert.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.