Sport aus aller WeltKrawalle in Lyon nach Olympique-Aus gegen West Ham

veröffentlicht

- © Adam Davy/PA Wire/dpa
Nicht alle Fans von Olympique Lyon blieben beim Spiel gegen West Ham United friedlich. © Adam Davy/PA Wire/dpa

Nach dem Europa-League-Aus von Olympique Lyon gegen den Londoner Premier-League-Club West Ham haben frustrierte Fans einen Sturm auf das Spielfeld versucht.

Nur mit massivem Kraftaufwand gelang es den Ordnern am Donnerstagabend, die Fans hinter den Absperrungen zu halten, wie die Sportzeitung «L'Équipe» berichtete. Einige Ordner wurden dabei vorübergehend zwischen den aufgebrachten Zuschauermassen und den Metallgittern und Werbebanden im Groupama Stadion eingeklemmt. Verletzt wurde allerdings niemand. Vom Spielverlauf enttäuschte Ultras des französischen Clubs hatten zuvor schon rund 20 Sitze herausgerissen und auf der Tribüne Feuer gelegt.

Lyon mit dem deutschen Ex-U21-Europameister Julian Pollersbeck und dem nicht eingesetzten Ex-Nationalspieler Jérôme Boateng war durch das 0:3 aus der Europa League ausgeschieden. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die Randalierer vor, der entstehende Brand auf der Tribüne war schnell erstickt. Befürchtete Ausschreitungen britischer Fans in Lyon blieben indes aus. Wie die Zeitung berichtete, genossen die Anhänger den Sonnenschein im Stadtzentrum, einige Flaschen gingen zu Bruch und es gab einzelne Alkoholexzesse. Viele Lyon-Fans verließen das Stadion enttäuscht bereits vorzeitig.

Links zum Thema
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.