Sport aus aller WeltFootball: ELF unterstützt die Ukraine mit virtuellem Team

veröffentlicht

- © Michael Hundt/dpa
Zeljko Karajica ist der Geschäftsführer der European League of Football. © Michael Hundt/dpa

Die European League of Football (ELF) unterstützt die Ukraine nach dem russischen Einmarsch mit einer besonderen Aktion.

Wie die Organisation mitteilte, werden die Ukraine Braves virtuell als 13. Mannschaft in die Liga aufgenommen. Spiele wird das Team nicht bestreiten, aber alle Football-Fans können über die ELF-Hompage ein Trikot der «Tapferen» kaufen und so eine Spende leisten.

«Der Gewinn wird auf das Fundraising-Konto der National Bank of Ukraine überwiesen, von dort werden sämtliche Einnahmen humanitären Zwecken zugeführt, um vom Krieg betroffene Zivilisten bestmöglich zu unterstützen», hieß es in einer ELF-Mitteilung. Das Trikot ist in den ukrainischen Nationalfarben Gelb und Blau gehalten und trägt zur Erinnerung an den russischen Einmarsch am 24. Februar die Nummer 24.

ELF-Geschäftsführer Zeljko Karajica sagte: «Wir sind schockiert, dass in Europa ein Krieg ausgebrochen ist. Mit der Aufnahme der Ukraine Braves in unsere Liga bringen wir unsere Solidarität zum Ausdruck.» Liga-Boss Patrick Esume hofft, dass in Zukunft auch ein echtes Team aus der Ukraine in der kontinentalen Liga spielen wird. «Je eher, desto besser», sagte der 48-Jährige.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.