Sport aus aller WeltMiami Heat verlieren Tabellenführung in Eastern Conference

veröffentlicht

- © Ashley Landis/AP/dpa
Ein Spieler in der NBA versenkt den Ball im Korb. © Ashley Landis/AP/dpa

Die Miami Heat haben kurz vor Ende der regulären Saison der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den Spitzenplatz in der Eastern Conference verloren.

Gegen die Brooklyn Nets kassierten die Heat aein 95:110 und die vierte Niederlage in Serie. Die Philadelphia 76ers führen nun die Conference an, da auch die Milwaukee Bucks trotz 30 Punkten von Giannis Antetokounmpo den Memphis Grizzlies 102:127 unterlagen.

Die Toronto Raptors schoben sich nach einer Schrecksekunde und einer langen Unterbrechung mit einem 131:91 gegen die Indiana Pacers auf den wichtigen sechsten Platz im Osten, der die direkte Qualifikation für die Playoffs bedeuten würde. Im zweiten Viertel war ein Lautsprecher in Brand geraten, weshalb die Halle evakuiert werden musste.

Am Tabellenende der Eastern Conference stehen die Orlando Magic mit den Wagner-Brüdern, die beim 110:114 gegen die Sacramento Kings nach Verlängerung wieder einmal in dieser Saison eine enge Partie verloren. Dabei kassierte Orlando in der regulären Spielzeit trotz vier Punkten Vorsprung 21 Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich. Franz Wagner war Topscorer der Magic mit 19 Punkten, sein Bruder Moritz zeigte von der Bank kommend eine gute Partie mit 15 Punkten, sechs Rebounds und fünf Assists.

Die Houston Rockets mit Dennis Schröder gewannen bei den Portland Trail Blazers mit 115:98 und stehen nun wie Orlando mit 20 Saisonsiegen am Tabellenende ihrer Conference. Schröder erzielte zehn Punkte und steuerte acht Assists und vier Steals bei, leistete sich aber auch fünf Ballverluste.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.