Sport aus aller WeltStuttgarter Volleyballerinnen verpassen Titel im CEV-Pokal

veröffentlicht

- © Uwe Anspach/dpa
Stuttgarts Krystal Rivers (l) beim Schmetterball. © Uwe Anspach/dpa

Die Volleyballerinnen des Allianz MTV Stuttgart haben den zweiten Titel binnen zwei Tagen verpasst.

Im CEV-Pokalfinale unterlag das Team von Trainer Tore Aleksandersen mit 1:3 (18:25, 21:25, 25:18, 24:26) nach Sätzen gegen Eczacibasi Istanbul. Bereits das Hinspiel hatte der türkische Rekordmeister daheim mit 3:1 für sich entschieden. Noch am Sonntag hatten die Stuttgarterinnen den DVV-Pokal gegen den Dresdner SC gewonnen.

Die Gastgeberinnen fanden zwar gut in die Partie und führten zwischenzeitlich mit 9:5. Doch im Verlauf des ersten Durchgangs wurde Istanbul stärker. Angeführt von Tijana Boskovic drehte der Gast das Spiel. Stuttgart geriet nun zunehmend unter Druck. Und da die Aufholjagd im zweiten Satz ungekrönt blieb, müssen die Baden-Württembergerinnen weiter auf den ersten internationalen Titel der Vereinsgeschichte warten. Sie zeigten aber Moral und sicherten sich zumindest den dritten Satz.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.