Sport aus aller WeltBierhoff: WM-Titel in Katar «realistisches» Ziel

veröffentlicht

- © Arne Dedert/dpa
Hat mit dem DFB-Team ambitionierte Ziele für die WM in Katar: Oliver Bierhoff. © Arne Dedert/dpa

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat vor dem Start der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Jahr bekräftigt, dass der Titelgewinn in Katar ein zwar ambitioniertes, aber berechtigtes Ziel nach dem gelungenen Start unter Bundestrainer Hansi Flick ist.

«Realistisch ist es auf jeden Fall. Wir haben Topspieler in unseren Reihen», sagte Bierhoff vor den Länderspielen gegen Israel und in den Niederlanden. Er finde es auch gut, dass Spieler wie Kapitän Manuel Neuer und auch Flick das sportliche Maximalziel öffentlich ausgerufen hätten.

Der 53-jährige Bierhoff sagte aber auch, dass man «nicht als Favorit ins Turnier» gehe. Unter Flick, mit dem die ersten sieben Partien alle gewonnen wurden, habe man «ein neues Kapitel aufgeschlagen».

In den Testspielen am Samstag (20.45 Uhr/ZDF) in Sinsheim gegen Israel und drei Tage darauf in Amsterdam gegen Holland muss Flick auf Robin Koch verzichten. Beim Defensivspieler von Leeds United ist nach einem Schnelltest auch der PCR-Test positiv ausgefallen. Wegen Corona wird der 25-Jährige nicht zum Kader stoßen, der aktuell noch 23 Akteure umfasst. «Ein WM-Jahr ist immer besonders», sagte Bierhoff. Das Turnier Ende des Jahres sei sportlich «der krönende Abschluss».

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.