Sport aus aller WeltBayer-Coach Seoane hofft auf Trotzreaktion gegen Bergamo

veröffentlicht

- © Marius Becker/dpa
Leverkusens Trainer Gerardo Seoane auf der Pressekonferenz zum Europa-League-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo. © Marius Becker/dpa

Bayer Leverkusens Trainer Gerardo Seoane setzt nach den schweren Verletzungen seiner Schlüsselspieler Florian Wirtz und Jeremie Frimpong auf eine Trotzreaktion seines Teams in der Europa League.

«Man kann enttäuscht sein, trotzdem müssen wir jetzt nach vorne schauen. Wir können aber auch eine gewisse Stärke daraus ziehen, indem wir alle noch mehr zusammen rücken jetzt», sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten. Am Donnerstag (18.45 Uhr/RTL+) im Achtelfinal-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo fehlt Leverkusen im nach wie vor an der Wade verletzten Patrik Schick ein weiterer wichtiger Spieler.

Mittelfeldspieler Exequiel Palacios bestätigte, dass die Ausgangslage nach dem 2:3 im Hinspiel sowie nach dem Kreuzbandriss bei Wirtz und Frimpongs Syndesmose-Riss auch mental schwierig sei. «Uns fehlen natürlich jetzt sehr wichtige Spieler. Das wird ein schwieriges Spiel für uns. Jetzt müssen es eben die anderen richten», sagte der Argentinier. «Wie wollen auch für sie kämpfen.»

Seoane, der wieder auf Karim Bellarabi und Robert Andrich zurückgreifen kann, warnte vor einer «richtig abgezockten Mannschaft»: «Da brauchen wir eine konstantere Leistung als im Hinspiel.»

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.