BundesligaHütter mit Corona infiziert: Gladbach ohne Chefcoach

veröffentlicht

- © Tom Weller/dpa
Mönchengladbachs Trainer Adi Hütter ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. © Tom Weller/dpa

Mönchengladbach - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im wichtigen Ligaspiel am Samstag gegen Hertha BSC auf Trainer Adi Hütter verzichten.

Der Österreicher hat sich nach einem positiven Corona-Test in Quarantäne begeben, teilte die Borussia mit. Hütter wird am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Duell der Abstiegskandidaten und bereits am Donnerstag bei der Spieltagspressekonferenz von Co-Trainer Christian Peintinger vertreten. In Frank Geideck ist ein weiterer Assistent Hütters bereits seit Dienstag in Quarantäne.

Auch Hütter hatte schon am Dienstag im Training vorsorglich wegen des Corona-Verdachts gefehlt. Am Mittwoch bestätigte sich per PCR-Test dann das positive Ergebnis. Die Corona-Infektion trifft Hütter und Borussia zu einem besonders sensiblen Zeitpunkt. Nach dem 2:3 am vergangenen Wochenende beim direkten Konkurrenten VfB Stuttgart ist die Borussia im Kampf gegen den Abstieg wieder stärker unter Druck geraten. Auch die Kritik an Hütter hatte in den vergangenen Tagen zugenommen. Auch beim Gegner aus Berlin steht in Tayfun Korkut der Trainer arg unter Druck.

Mönchengladbach kann gegen Hertha BSC vor 34.500 Zuschauern spielen. Dies teilte der Club nach einer Ausnahmegenehmigung der Stadt Mönchengladbach mit. Der Verein hatte entsprechend der aktuellen Coronaschutzverordnung in Nordrhein-Westfalen einen Antrag gestellt und dazu das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept modifiziert, um mehr als die bis zuletzt genehmigten 25.000 Fans einlassen zu dürfen. Im Stadion gilt weiterhin die 2G-plus-Regel. Besucher auf den Stehplätzen sind noch nicht erlaubt.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.