Sport aus aller WeltEHF-Entscheid: Auch Flensburg in der K.o.-Runde

veröffentlicht

- © Frank Molter/dpa
Flensburgs Handballer stehen nach dem EHF-Entscheid in der K.o.-Runde der Champions League. © Frank Molter/dpa

Nach dem THW Kiel hat auch die SG Flensburg-Handewitt vorzeitig die K.o.-Runde in der Handball-Champions-League erreicht.

Grund für das Weiterkommen ist die Entscheidung der Europäischen Handball-Föderation (EHF) von Freitag, die noch ausstehenden Spiele des ukrainischen Meisters HC Saporoschje mit 10:0 Toren und 2:0 Punkten für die Gegner zu werten. So können die aktuell fünftplatzierten Norddeutschen selbst bei einer Niederlage nächsten Donnerstag bei Titelverteidiger FC Barcelona im schlechtesten Fall Sechster der Gruppe B werden.

Der THW Kiel hatte schon am Donnerstag mit dem 28:27 in Zagreb das Überspringen der Playoffs und den direkten Einzug in das Viertelfinale geschafft. Das letzte Spiel der Zebras gegen den suspendierten belarussischen Meister HC Brest wird ebenfalls mit 10:0 Toren und 2:0 Punkten für den THW gewertet, der damit mindestens Zweiter der Gruppe A ist. Die Entscheidung über die Abschlussplatzierung der Kieler fällt in der Partie des dänischen Meisters Aalborg HB gegen den HC Zagreb am kommenden Mittwoch.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.