Sport aus aller WeltNBA: Durant vermeidet Harden bei Wahl für All-Star-Teams

veröffentlicht

- © John Minchillo/AP/dpa
James Harden hat die Brooklyn Nets verlassen. © John Minchillo/AP/dpa

Basketball-Superstar Kevin Durant hat bei der Wahl seines All-Star-Teams eine pikante Entscheidung getroffen und auf Ex-Teamkollege James Harden verzichtet.

Stunden, nach dem Harden zu den Philadelphia 76ers getauscht worden war, sorgte das für eine kuriose Szene bei der live im US-Fernsehen übertragenen Auswahl der Spieler für beide Mannschaften beim Show-Spiel der NBA. Durant und LeBron James hatten in der Eastern und Western Conference jeweils die meisten Stimmen bekommen und durften als Kapitäne so ihre Mitspieler bestimmen.

Als am Ende nur noch Harden und Rudy Gobert von den Utah Jazz übrig waren, wählte Durant Gobert mit der Begründung, er brauche ja noch jemand Großes in seinem Team. Für ein Show-Spiel zur Unterhaltung der Fans in dem Abwehrarbeit kaum eine Rolle spielt fand diese Argumentation offensichtlich auch LeBron James sehr lustig, der sein Gesicht hinter einem Klemmbrett verbarg und laut lachen musste.

Harden, einer der besten Ballverteiler der NBA, hatte die vergangenen drei Spiele der Nets wegen Problemen am unteren Rücken verpasst. LeBron James fragte deswegen nach, ob er überhaupt gesund sei - woraufhin Ex-NBA-Profi Charles Barkley in seiner Funktion als TV-Moderator rief: «Er wurde getauscht, jetzt ist er gesund.»

Das All-Star-Spiel der NBA ist am 20. Februar in Cleveland. Teilnehmen dürfen die nach Meinung der Fans und Trainer besten Basketballer der Liga. Seit die Liga nicht mehr die Spieler aus der Eastern gegen die der Western Conference antreten lässt, sondern die beiden Profis aus der jeweiligen Conference mit den meisten Stimmen ihre Mitspieler auswählen dürfen, hat die Mannschaft von LeBron James in vier Auflagen noch nie verloren.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.