Premier LeagueLiverpool schlägt Aston Villa mit 1:0 - Chelsea jubelt spät

veröffentlicht

FC Liverpool - © Foto: Darren Staples/CSM via ZUMA Wire/dpa
Mohamed Salah von Liverpool feiert den ersten Treffer seiner Mannschaft. © Foto: Darren Staples/CSM via ZUMA Wire/dpa

Liverpool/London - Die deutschen Trainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool und Thomas Tuchel mit dem FC Chelsea bleiben dem Tabellenführer Manchester City in der englischen Premier League dicht auf den Fersen.

Die Reds erkämpften ein 1:0 (0:0) gegen das von Liverpool-Ikone Steven Gerrard trainierte Aston Villa. Chelsea kam durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit noch zu einem glücklichen 3:2 (1:1)-Sieg gegen Leeds United.

Links zum Thema
Matchbericht Liverpool
Matchbericht Chelsea

Nach einer schwachen und chancenarmen ersten Hälfte in Anfield und vereinzelten Buhrufen zur Pause erhöhte Liverpool nach dem Seitenwechsel den Druck und wurde zunehmend gefährlich. Doch gegen die tief stehenden Gäste brauchte die Klopp-Elf einen Strafstoß, um in Führung zu gehen. Nachdem Liverpools Stürmerstar Mohamed Salah von Tyrone Mings zu Fall gebracht worden war, traf der Gefoulte selbst in der 67. Minute vom Elfmeterpunkt.

Chelsea dreht Spiel - Man City mit knappem Erfolg

Chelsea - mit den DFB-Profis Antonio Rüdiger, Kai Havertz und Timo Werner in der Startelf - geriet an der Londoner Stamford Bridge zunächst durch einen Strafstoß von Raphinha (28.) in Rückstand. Mason Mount (42.) und Jorginho (58.) per Foulelfmeter drehten das Spiel, bevor Joe Gelhardt (83.) den Ausgleich für Leeds erzielte. Als alles nach einem Remis aussah, bekam Chelsea einen weiteren Strafstoß zugesprochen, den erneut Jorginho (90.+4) verwandelte.

Durch ihre knappen Siege halten Liverpool und Chelsea den Anschluss an Spitzenreiter Man City. Der Fußballmeister hatte sich zuvor in Überzahl knapp mit 1:0 (0:0) gegen die Wolverhampton Wanderers durchgesetzt und führt die Premier-League-Tabelle nach dem 16. Spieltag mit 38 Punkten an. Zweiter ist der FC Liverpool mit 37 Zählern. Tuchels Chelsea belegt mit 36 Punkten den dritten Tabellenplatz.

Auch Rekordmeister Manchester United mit seinem neuen Trainer Ralf Rangnick gewann sein Auswärtsspiel bei Norwich City durch einen Strafstoß. Superstar Cristiano Ronaldo (75.), der selbst gefoult worden war, schoss den entscheidenden Treffer zum 1:0 (0:0) beim hartnäckigen Tabellenschlusslicht Norwich. Die starken Gastgeber hatten selbst einige gute Chancen, waren aber nicht effizient genug. Man United rückte durch den Sieg zunächst auf Platz fünf vor, der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt immer noch zwölf Punkte.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.