Lothar Matthäus: «Ich bin ein Fan von Leipzig»

veröffentlicht

Lothar Matthäus - © Foto: Federico Gambarini
Ist ein Fan von RB Leipzig: Lothar Matthäus. (© Foto: Federico Gambarini)

Berlin - Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus sieht im Bundesligisten RB Leipzig in dieser Saison einen Herausforderer für den FC Bayern und Borussia Dortmund.

«Mit Leipzig ist eine Mannschaft dabei, die vielleicht in dieser Saison weniger investiert hat als Dortmund oder Bayern, die aber ein gutes Gefüge hat und den anderen beiden wehtun kann», sagte der Weltmeister von 1990 bei einer Geschäftseröffnung in Berlin. «Ich glaube nicht, dass es nur ein Zweikampf um den Titel wird.» Am Samstag (18.30 Uhr) empfängt Tabellenführer RB die nach drei Spieltagen auf Rang zwei geführten Münchner.

Links zum Thema
Profil Matthäus auf DFB-Homepage

Matthäus schwärmt vom Stil des Dritten der vergangenen Saison: «Ich bin Fan von Leipzig, die Spielart gefällt mir: die Spieler, die Geschwindigkeit, die Aggressivität, das System. Ich glaube an diese Mannschaft.» Auch auf den neuen Trainer hält der 58-Jährige große Stücke: «Ich bin auch von Julian Nagelsmanns Art begeistert, nicht nur, wie er die Mannschaft coacht, sondern auch, wie er sich nach außen in Interviews verhält, sehr selbstbewusst, aber auch kritisch.»

Auch der ehemalige Bayern-Kapitän Philipp Lahm (35) freut sich auf das Bundesliga-Spitzenspiel der Münchner bei RB Leipzig. «Ich habe in der Sommerpause wieder festgestellt, dass man sich darauf freut, wenn die Bundesliga wieder losgeht, da weiß man, was man am Wochenende zu tun hat. Ich freue mich einfach über Fußball», sagte der Kapitän der WM-Elf von 2014 lachend bei einem Termin in München. «Ich mag Fußball, mir gefällt Fußball, und deswegen freue ich mich auch auf Leipzig gegen Bayern.»

Lahm ist 2017 zurückgetreten und mittlerweile einer von zwei Geschäftsführern der DFB Euro GmbH. Er kümmert sich um die Organisation des Standorts München bei der EM 2020 und auch der Endrunde 2024.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.