Wolfsburg mit Mühe weiter - Hannover scheitert am KSC

veröffentlicht

Hallescher FC - VfL Wolfsburg - © Foto: Hendrik Schmidt
Halle-Keeper Kai Eisele (l-r) ist geschlagen, Wolfsburgs Robin Knoche feiert sein Tor zum 4:3. (© Foto: Hendrik Schmidt)

Berlin - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat mit Mühe die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht.

Die Niedersachsen siegten im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Oliver Glasner beim Drittligisten Hallescher FC am Montag mit 5:3 (3:3, 1:1) nach Verlängerung. Auch Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart erledigte durch ein 1:0 (1:0) beim Drittligisten Hansa Rostock seine Pflichtaufgabe und revanchierte sich damit für das Pokal-Aus im Vorjahr an der Ostsee. Ex-Bundesligist Hannover 96 verlor dagegen beim Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC 0:2 (0:0).

Links zum Thema
DFB-Pokal auf der Verbands-Homepage
Wolfsburg mit Mühe weiter - Hannover scheitert am KSC

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.