LokalsportHandballtage in Werther feiern großes Comeback - So sind sie gelaufen

Die TG Hörste bietet dem Favoriten TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck im Finale der Handballtage in Werther lange Paroli und unterliegt 29:31. Nicht nur sportlich stimmt es an den zwei Tagen.

Claus Meyer

Vor gut gefüllten Rängen setzt sich Hörstes Silvan Tarner kraftvoll durch und erzielt ein Tor gegen Jöllenbeck. Fotos: Claus Meyer - © Claus Meyer
Vor gut gefüllten Rängen setzt sich Hörstes Silvan Tarner kraftvoll durch und erzielt ein Tor gegen Jöllenbeck. Fotos: Claus Meyer © Claus Meyer

Werther. Die Corona-Zwangspause hat den Handballtagen in Werther offenbar nicht viel anhaben können. 2020 und 2021 gab es das renommierte Saisonvorbereitungsturnier nicht. In diesem Jahr gaben sich vier Verbandsligisten und zwei Landesligisten am Wertherberg ein Stelldichein. Sieger wurde der Favorit: Oberligaabsteiger TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck sicherte sich mit einem 31:29 (13:14) im Finale gegen Klassenkonkurrent TG Hörste Titel und 350 Euro Siegprämie.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.