LokalsportMit vielen Fotos: SC Peckeloh muss im Abstiegskampf Enttäuschung hinnehmen

Das 1:1-Unentschieden gegen den Tabellenletzten TuS Tengern fühlt sich für Fußball-Westfalenligist SC Peckeloh wie eine Niederlage an. Zwei Szenen sind exemplarisch für das ganze Spiel.

Dennis Bleck

Der SC Peckeloh und der TuS Tengern spielten 1:1-Unentschieden. Nach 20 Minuten unterbrach der Schiedsrichter die Partie, damit die Peckeloher ihre schwarz-weißen gegen rot-schwarze Trikots tauschen konnten. - © Dennis Bleck
Der SC Peckeloh und der TuS Tengern spielten 1:1-Unentschieden. Nach 20 Minuten unterbrach der Schiedsrichter die Partie, damit die Peckeloher ihre schwarz-weißen gegen rot-schwarze Trikots tauschen konnten. © Dennis Bleck

Peckeloh. Entkräftet und enttäuscht ließen sich Tim Mannek und Tom Haßheider nach Schlusspfiff auf den Rasen sinken. Ihre Hände hatten die beiden Fußballer des SC Peckeloh vors Gesicht geschlagen. Gleichzeitig spiegelten die Blicke der Mannschaftskollegen Andi Mehmeti, Gerrit Weinreich und Alexander Bulanov Leere wider. Szenen mit Symbolcharakter: Zufrieden war an diesem Ostermontag auf Seiten des heimischen Westfalenligisten niemand. Das 1:1 (0:1) gegen den Tabellenletzten TuS Tengern fühlte sich wie eine Niederlage an.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Nur für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • OWL 2022

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.