LokalsportFußball, Handball, Laufen: So rüsten sich Vereine für 2G

Ungeimpfte müssen draußen bleiben. Spätestens seit Bund und Länder die neuen Coronaschutz-Maßnahmen vorgestellt haben, machen sich auch die Sportfunktionäre im Altkreis Gedanken, was das für ihre Veranstaltungen und den Spielbetrieb bedeutet.

Claus Meyer,Christian Helmig

Andy Evers (Mitte), Vorsitzender der Sportfreunde Loxten, sieht der Einführung der 2G-Regel gelassen entgegen. Fotos: Christian Helmig (2), Claus Meyer - © Christian Helmig, HK
Andy Evers (Mitte), Vorsitzender der Sportfreunde Loxten, sieht der Einführung der 2G-Regel gelassen entgegen. Fotos: Christian Helmig (2), Claus Meyer © Christian Helmig, HK

Altkreis Halle. Das spielfreie Wochenende kam Andy Evers und Michael Boy gelegen. Statt ihre Mannschaft auf das nächste Spiel in der Handball-Oberliga vorzubereiten, konnten sich die Verantwortlichen der Sportfreunde Loxten dem Hygiene-Konzept des Vereins widmen. Im Vorgriff auf die am Mittwoch in Kraft tretende Corona-Schutzverordnung des Landes NRW muss eine aktuelle Version her. Galt für die Aktiven und Zuschauer in der Sparkassen-Arena bisher die 3 G-Regel, erhalten künftig nur noch geimpfte oder genesene Menschen Zugang zu den sportlichen Angeboten und Veranstaltungen des Vereins.

Jetzt weiterlesen

HK+ Monats-Angebot

9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

Ein Jahr HK+ lesen

99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.