Lokalsport"Hart getroffen": Diese Boxer blicken auf eine extrem schwere Zeit zurück

Die Kampfschule Haller Haie hat in den vergangenen eineinhalb Jahren viele Schüler wegen Corona verloren. Jetzt soll es wieder richtig losgehen – allerdings an einem neuen Standort.

Dennis Bleck

Serafin Szeczesny (von links), Musa Dursun und Aidin Ramazanov legen am neuen Standort der „Haller Haie" am Alten Marktplatz 5 jetzt nach langer Zwangspause endlich wieder richtig los. - © Dennis Bleck
Serafin Szeczesny (von links), Musa Dursun und Aidin Ramazanov legen am neuen Standort der „Haller Haie" am Alten Marktplatz 5 jetzt nach langer Zwangspause endlich wieder richtig los. © Dennis Bleck

Halle. Musa Dursun will es nicht schönreden. Schonungslos gibt der Inhaber der Kampfschule „Haller Haie" zu: „Die Pandemie hat mich hart getroffen." Rund die Hälfte seiner Schülerinnen und Schüler hat er in den vergangenen eineinhalb Jahren wegen Corona verloren. „Sie sind einfach nicht mehr zurückgekommen", sagt er. Den zweiten Standort in Spenge musste der ehemalige Kickbox-Europameister mittlerweile aufgeben. Das teure Equipment parkt in seiner Garage. Seinen Mut hat Dursun trotzdem noch lange nicht verloren – ganz im Gegenteil.

Jetzt weiterlesen

HK+ Monats-Angebot

9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

Ein Jahr HK+ lesen

99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.