LokalsportDiese Altkreis-Talente schnuppern Bundesliga-Luft

Leon Hientzsch und Bennet Kalz, beide 17 Jahre alt und ehemalige Spieler der JSG Steinhagen-Brockhagen, stehen im A-Jugendkader der TSG Altenhagen-Heepen. Während der eine schon Führungsspieler ist, avanciert der andere zum Pechvogel.

Christian Helmig

Bennet Kalz kam zwei Mal in der Bundesliga zum Einsatz. Mit einem Kreuzbandanriss muss der Linkshänder wohl den Rest der Saison aussetzen. - © Peter Unger
Bennet Kalz kam zwei Mal in der Bundesliga zum Einsatz. Mit einem Kreuzbandanriss muss der Linkshänder wohl den Rest der Saison aussetzen. © Peter Unger

Steinhagen/Brockhagen. „Drah’ di net um!" Wer die Nummer von Rafael Jacobsmeier wählt, wird von Falcos 80er-Jahre-Hit „Der Kommissar" begrüßt. Detektivischer Spürsinn war vom A-Jugend-Trainer der TSG Altenhagen-Heepen auch verlangt, als er für die Saison 2021/22 eine nahezu komplett neue Bundesliga-Mannschaft zusammenstellen musste. „Bis auf die Torhüter waren alle Spieler weg", blickt Jacobsmeier zurück. Weil die TSG ihren Startplatz nicht aufgeben wollte, fahndete der Coach in der näheren Umgebung nach Talenten, denen er den Sprung in die höchste deutsche Nachwuchsspielklasse zutraut.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.