Altkreissportler privat: Maxi Birker joggt jetzt mit dem Kinderwagen

Maxine Birker ist ehemalige Bundesliga-Fußballerin. Beim SV Häger spielt sie jetzt in der Kreisliga. Sohn Levi hält sie in der fußballfreien Zeit mächtig auf Trab.

Sven Hauhart

Maxine Birker und ihr Sohn Levi nutzen die fußballfreie Zeit für Spaziergänge und gemeinsame Joggingrunden. - © Sven Hauhart
Maxine Birker und ihr Sohn Levi nutzen die fußballfreie Zeit für Spaziergänge und gemeinsame Joggingrunden. (© Sven Hauhart)

Werther. Der Amateursport pausiert. Genug Zeit für die Aktiven, ein Buch zu lesen, Musik zu hören oder das Lieblingsgericht zu kochen: Die Fußballerin Maxine Birker (30) hat für Heike Rheine, den FC Gütersloh und den Herforder SV in der Bundesliga gespielt. Im Jahr 2019 stieg sie mit dem DSC Arminia Bielefeld in die zweite Liga auf. Nach der Geburt von Sohn Levi wechselte sie zu ihrem Heimatverein SV Häger und kämpft dort aktuell um den Aufstieg in die Bezirksliga. Uns gibt die ehemalige Junioren-Nationalspielerin Tipps, mit welchen Aktivitäten sich die sportfreie Zeit überbrücken lässt.

Lieblingsbuch

Habe ich nicht. Ich lese eher aus informativen Gründen, mal eine Biografie, mal ein Sachbuch und ganz selten mal Belletristik. Zum Abschalten mache ich lieber Sport. Ein Buch hat bei mir dieses Gefühl von dem viele beim Lesen sprechen, leider noch nie ausgelöst. Finde ich selbst total schade, da ich gerne eine Leseratte wäre. Aber man muss ja ehrlich bleiben. Die Biografie von Andrea Pirlo fand ich aber interessant.

Lieblingsfilm

Southpaw finde ich richtig gut. Das ist ein Film über das Boxen, der viel mitbringt. Story, Drama und Spannung sind toll. Der Boxsport, beziehungsweise das Training dahinter, interessiert mich generell. Die Disziplin beim Trainieren, die Fitness, das Auspowern finde ich top.

Lieblingsmusik

Aktuell läuft bei mir natürlich das ein oder andere Kinderlied. Mein absoluter Favorit ist der Kakadu Pepino. Auch generell ist Musik bei mir immer am Start. Welche Musik ich höre, ist eher stimmungs- und situationsbedingt. Bosse ist einer meiner Lieblingsmusiker, die Songtexte gefallen mir sehr gut. Zum Sport höre ich aber gern auch mal Hiphop. Cardi B, Jay-Z, Eminem, Drake, Casper, Samy Deluxe, Kool Savas, Max Herre, Foofighters, Kraftklub und Wanda finde ich aber richtig gut. Pop und Ohrwürmer sind auch mal dabei. Lediglich Techno kann ich überhaupt nicht leiden. Da würde ich die Musik eher ausmachen.

Lieblingsserie

Neben den aktuellen Netflix-Charts sind das King of Queens und How I met your Mother. Auch wenn die schon älter sind, kann ich jederzeit eine Folge schauen und wieder aufs Neue darüber lachen.

Lieblingsgericht

Ganz klar Sushi. Alltäglich mag ich alles mit Nudeln und ein Salat gehört immer dazu.

Lieblings Instagram-Account

Den gibt es nicht. Mich begeistern authentische Menschen. Deswegen bin ich da auch gar nicht angemeldet.

Lieblingspodcast

Den Podcast ohne (richtigen) Namen höre ich sehr gern. Der ist sehr unterhaltsam und bringt mich des Öfteren zum Lachen.

Lieblingsbeschäftigung

Mit meinem Sohn Levi herumdölmern und kuscheln. Außerdem mache ich im Lockdown viel Fitness und jogge gern. Damit ich Levi dabei mitnehmen kann, haben wir uns extra einen sogenannten Jogger zugelegt. Das ist ein Kinderwagen mit Federung und drei Rädern. So können mein Mann Tobias und ich auch zusammen Sport machen. Da mein Mann zurzeit viel Homeoffice macht und nicht wie sonst unterwegs ist, haben wir viel mehr Familienzeit zusammen, was natürlich total schön ist.

Links zum Thema
Weitere Teile der Serie





Copyright © Haller Kreisblatt 2021
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.