LokalsportSF Loxten plant Saisonstart mit 212 Zuschauern

Der Handball-Oberligist hat ein Hygienekonzept für seine Heimspiele erarbeitet. Wer keinen Platz in der Sparkassen-Arena bekommt, soll trotzdem nicht in die Röhre gucken.

Christian Helmig

SFL-Vorsitzender Andy Evers (Mitte) ist froh, dass das Hygienekonzept seine Mannschaft wenigstens etwas Heimspielatmosphäre ermöglicht. - © Christian Helmig, HK
SFL-Vorsitzender Andy Evers (Mitte) ist froh, dass das Hygienekonzept seine Mannschaft wenigstens etwas Heimspielatmosphäre ermöglicht. © Christian Helmig, HK

Loxten. Am Samstag, 3. Oktober, eröffnet Handball-Oberligist SF Loxten die Saison 2020/21 mit einem Heimspiel gegen TuS Ferndorf II. Wenn es nach dem Wunsch der Verantwortlichen geht, sollen 212 Zuschauer in der Sparkassen-Arena live dabei sein. Die Zahl geht aus einem Hygienekonzept hervor, dass der SFL-Vorsitzende Andy Evers und Trainer Michael Boy in seiner Funktion als hauptamtlicher Angestellter des Vereins erarbeitet haben. Die Stadt Versmold hat das Konzept mittlerweile genehmigt.

Die 212 Zuschauer sollen sich danach in Viererblöcken auf die insgesamt 585 Sitzplätze verteilen. Die limitierten Plätze sollen an Dauerkarteninhaber und Sponsoren gehen. Ihnen wollen die Sportfreunde auch ihr neues Schmuckstück präsentieren: eine 80.000 Euro teure Videowand, spendiert von Mäzen Klaus-Peter Reinert.

"Eine Abendkasse werden wir wahrscheinlich nicht öffnen", sagt Andy Evers. Für alle, die nicht vor Ort sein dürfen, möchte der Verein seine Heimspiele per Livestream im Internet übertragen. Um die fehlenden Einnahmen zu kompensieren, haben Evers und Boy mit allen Spieler einen Gehaltsverzicht in Höhe von 20 Prozent vereinbart.

Alles über den offiziellen Trainingsauftakt und die Vorstellung der Neuzugänge lesen Sie in der Printausgabe des Haller Kreisblatts am Samstag.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.