Weite Reisen für Loxtens Handballer

Die Gruppen für die kommende Oberliga-Saison sind ausgelost. Sportfreunde als einziges Teams aus OWL in der Gruppe B.

veröffentlicht

Simon Schulz und Handball-Oberligist SF Loxten wollen sich für die Aufstiegsrunde qualifzieren. Dort könnten sie auf den großen Rivalen TSG A-H Bielefeld treffen. - © Christian Helmig
Simon Schulz und Handball-Oberligist SF Loxten wollen sich für die Aufstiegsrunde qualifzieren. Dort könnten sie auf den großen Rivalen TSG A-H Bielefeld treffen. (© Christian Helmig)

Loxten. Die Oberliga-Handballer der Sportfreunde Loxten müssen in der kommenden Saison zunächst auf Lokalderbys verzichten. Bei der Auslosung am Sonntag wurden die "Frösche" als einziges Teams aus OWL der Gruppe B zugeteilt.

Loxtens Gegner in der Achterstaffel sind der Soester TV, HSC Haltern-Sythen, TuS Ferndorf II, HC TuRa Bergkamen, FC Schalke 04, TuS Bommern und HTV Hemer.

In der Gruppe A stehen sich derweil die TSG A-H Bielefeld, VfL Gladbeck, TuS Möllbergen, CVJM Rödinghausen, VfL Mennighüffen, TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck, TSG Harsewinkel und VfL Eintracht Hagen II gegenüber.

Die Saison beginnt am Wochenende 3./4. Oktober. Nach den Hin- und Rückspielen spielen die ersten vier Teams jeder Gruppe den Aufsteiger zur 3. Liga aus. Die Plätze fünf bis acht machen die vier Absteiger unter sich aus.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.