Loxten holt Linksaußen Zwaka

Christian Helmig

Jonas Zwaka sucht in Loxten eine neue Herausforderung. Foto: Andreas Zobe - © Foto: Andreas Zobe/NW
Jonas Zwaka sucht in Loxten eine neue Herausforderung. Foto: Andreas Zobe (© Foto: Andreas Zobe/NW)

Loxten. Die Sportfreunde Loxten haben einen talentierten Linksaußen in den Altkreis gelotst. Jonas Zwaka wird im Sommer vom Oberligarivalen TSG A-H Bielefeld in den Versmolder Ortsteil wechseln. „Ich möchte in dieser jungen Mannschaft eine neue Herausforderung suchen. In Loxten kann sich etwas Tolles entwickeln, und ich glaube, dass ich meinen Beitrag dazu leisten kann“, wird der 21 Jahre alte Spenger in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert.

Zwaka, der auch in der Rückraummitte eingesetzt werden kann, wurde nach Loxtener Auskunft von weiteren Vereinen aus der Region umworben. Der 1,89 Meter große und 85 Kilo schwere Rechtshänder spielte im Nachwuchsbereich für den TuS Spenge, bevor er zur GWD Minden wechselte und dort eine fundierte handballerische Ausbildung genoss. Vor drei Jahren führte sein Weg nach Bielefeld. Den jüngsten Nachweis seiner Klasse lieferte Zwaka vor zwei Wochen, als er zum 24:23-Sieg der TSG in Soest sechs Treffer beisteuerte.

Die TSG hatte vor Kurzem Ex-Bundesligaspieler Jens Bechtloff für die Linksaußenposition verpflichtet, hätte aber auch Jonas Zwaka gerne behalten. „Schade, dass wir nach unserem Angebot Anfang Januar nicht zueinander gefunden haben“, sagt Geschäftsführer Christian Sprdlik.

"Abwehrstark und auf vielen Positionen einsetzbar"

SFL-Vorsitzender Andy Evers freut sich, dass sein Verein das Rennen gemacht hat. „Jonas ist ein abwehrstarker Spieler, der auf vielen Positionen einsetzt werden kann und ein weiteres Puzzleteil beim Aufbau einer Mannschaft, die in der Lage ist, auch in Zukunft in der Oberliga erfolgreichen Handball zu spielen.“

Jonas Zwaka übernimmt im Loxtener Kader den Platz von Jasper Steinlechner, der wie berichtet ein Auslandsstudium anpeilt. Nach Johnny Dähne ist er der zweite Spieler, der von der TSG A-H Bielefeld zu den Sportfreunden wechselt. Mit dem Torwart aus Werther könnte er künftig eine Fahrgemeinschaft bilden. Mit Constantin Kraak und Aaron von Ameln hat der aktuelle Tabellenzweite bislang vier Neuzugänge für die kommende Saison verpflichtet.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.