Gruppe 2: Spvg. Steinhagen lässt nichts anbrennen

Landesligist sichert sich vor dem BV Werther Platz eins. Außenseiter SG Hesseln und Espanol Versmold sind ausgeschieden.

SVEN HAUHART,Christian Helmig

Steinhagens Pascal Hanna (rechts) im Zweikampf mit Armin Miller von der SG Hesseln. - © Sven Hauhart
Steinhagens Pascal Hanna (rechts) im Zweikampf mit Armin Miller von der SG Hesseln. (© Sven Hauhart)

Versmold. Die Entscheidung über Platz eins fiel im vorletzten Spiel des Abends. Mit einem 7:4-Erfolg gegen Werther untermauerte der Rekordsieger (neun Titel) seinen Anspruch, den Wanderpokal nach 2013 endlich wieder an den Cronsbach zu holen. „Wir haben bewusst offensiv verteidigt, dann ist klar, dass man auch mal ein Gegentor kassiert", sagte Mesut Sahin, der Chefcoach Mario Lüke vertrat. Als Trumpf im Rennen um den Turniersieg könnte sich für die Spvg. Deniz Aygün entpuppen. Der junge Stürmer, vor Saisonbeginn vom VfB Fichte gekommen, führt die Torjägerwertung mit sechs Treffern nach dem ersten Turniertag an.

Daniel Eikelmann war ebenfalls zufrieden. „In Sachen Chancenverwertung müssen wir uns allerdings steigern", blickte Werthers Coach auf die Endrunde voraus. Für die Rückrunde hat der BV eine zusätzliche Offensivkraft verpflichtet: Bellal Parwez kommt von der TSG Harsewinkel.

21. Haller-Kreisblatt-Cup, Gruppe 2

C-Ligist SG Hesseln durfte sich mit Platz drei trösten. Für den Prestigeerfolg der Schwarz-Gelben waren auch einige Altmeister verantwortlich: Guido Freitag, im Trikot des SV Häger schon drei Mal bester Torwart des Turniers, zeigte starke Paraden. Stefan Günner und Christoph Wellmeyer trugen sich in die Torschützenliste ein.

Alle Ergebnisse und Videos finden Sie unter diesem Link

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.