SC Peckeloh III steigt in die Fußball-Kreisliga B auf

C-Ligist profitiert nach verlorenem Relegationsspiel vom Erfolg des FC Türk Sport Bielefeld. Doch die Entscheidung war ganz knapp.

Christian Helmig

Aufsteiger zur Kreisliga B: Die dritte Mannschaft des SC Peckeloh. - © Nico Seifert
Aufsteiger zur Kreisliga B: Die dritte Mannschaft des SC Peckeloh. (© Nico Seifert)

Peckeloh. Als sich die Fußballer von SC Peckeloh III am Freitag vor der Schüco-Arena zum Mannschaftsfoto aufstellten, guckten die meisten von ihnen enttäuscht aus der Wäsche. Gerade hatten sie das Relegationsfinale gegen die Reserve von TuS 08 Senne 1 mit 1:2 verloren und den direkten Aufstieg in die Kreisliga B verpasst. Zwei Tage später fand die Saison für das Team von SCP-Coach Christian Neu doch noch ein Happyend. Per Liveticker verfolgten die Peckeloher gemeinsam im Vereinsheim, wie sich A-Ligavizemeister FC Türk Sport bei SVE Heessen durchsetzte und so ein weiterer Aufstiegsplatz frei wurde. „Als Heessen in der 75. Minute das 3:0 machte, haben wir ganz schön gezittert", berichtete Neu. Doch es blieb bei dem Ergebnis, das für die Bielefelder letztlich reichte, um sich nach dem 6:2-Hinspielerfolg für die Bezirksliga zu qualifizieren. Für den SC Peckeloh III ist der Aufstieg in die B-Liga vor allem wichtig, „um die vielen A-Jugendlichen im Verein zu halten", wie Neu sagt. Der Erfolgstrainer wird sich in der kommenden Saison jedoch verstärkt um seinen eigenen Nachwuchs kümmern. Neu, seit einigen Monaten Vater von Zwillingen, übergibt das Amt an Alex Jetscho und Zdenko Bilic.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.