Nacht von Borgholzhausen: LC Solbad setzt auf Bio-Becher und Blumensamen

Dennis Bleck

Wieder am Start: Vorjahressieger Elias Sansar (im gelben Trikot) zählt auch in diesem Jahr zu den großen Favoriten. Foto: Christian Helmig - © Christian Helmig, HK
Wieder am Start: Vorjahressieger Elias Sansar (im gelben Trikot) zählt auch in diesem Jahr zu den großen Favoriten. Foto: Christian Helmig (© Christian Helmig, HK)

Borgholzhausen. Mit der Zahl an Voranmeldungen sind Antje Strothmann und Sabine Lünstroth sehr zufrieden. Das bestätigen die beiden Organisatorinnen vom Ausrichterverein LC Solbad beim Blick in ihre Unterlagen. Rund vier Wochen vor der Nacht von Borgholzhausen zählt das Duo mehr als 700 Anmeldungen für den zehn Kilometer langen Hauptlauf. „Das sind rund ein Viertel mehr als zur selben Zeit im vergangenen Jahr", betont Lünstroth und lächelt.

Deutschlands ältester Citylauf hat bei vielen Sportlern mittlerweile seinen festen Platz im Terminkalender gefunden. Und auch bei der 44. Auflage am 15. Juni wollen die Organisatoren alles daran setzen, Neueinsteiger für das Event zu begeistern und den »alten Hasen« den bekannten Charme der Veranstaltung zu vermitteln. Dabei setzen Strothmann und Lünstroth auf ihr bewährtes Konzept – mit einem Unterschied.

Info
Das Programm in der Übersicht
17 Uhr
: Bambinilauf über 300 Meter.
17.30 Uhr: Schoolrunning, Mädchen 1. bis 4. Schuljahr, über 1,6 Kilometer.
18 Uhr: Schoolrunning, Jungen 1. bis 4. Schuljahr, über 1,6 Kilometer.
18.30 Uhr: Siegerehrung der Schoolrunning-Läufe über 1,6 Kilometer.
19.15 Uhr: Schoolrunning, ab 5. bis 13. Schuljahr über 3 Kilometer.
19.45 Uhr: Siegerehrung School-Runninglauf über 3 Kilometer.
20.15 Uhr: Firmen- und Einsteigerlauf inklusive Walking über 5 Kilometer.
21 Uhr: Siegerehrung Firmenlauf (Einzel- und Teamwertung).
21.30 Uhr: Hauptlauf über zehn Kilometer.
23 Uhr: Siegerehrung Hauptlauf.
Die Meldefrist für die Läufe endet am 9. Juni.

Durch die Schulläufe findet der LC Solbad immer junge Talente

Wie im Vorjahr gehen um 17 Uhr erst die Bambini auf die Strecke. Anschließend flitzen die Schüler beim Schoolrunning durch die Straßen. Strothmann hebt hervor, wie wichtig die 1,6 und drei Kilometer langen Nachwuchsläufe für den LC Solbad sind: „Auf die Weise haben wir schon einige Talente für unsere Juniorenteams entdeckt", sagt sie. Malin Bruhns etwa kam als Erstklässlerin bei der Nacht von Borgholzhausen erstmals mit dem Laufen in Berührung.

Mittlerweile zählt das 15 Jahre alte Mädchen zu den hoffnungsvollsten Sportlerinnen des Borgholzhausener Vereins. Anfang Juli startet Bruhns bei den deutschen Meisterschaften der U 16-Junioren in Bremen über 3.000 Meter. Ihren Nacht-Titel über drei Kilometer aus dem Vorjahr wird die LC-Sportlerin allerdings nicht verteidigen können: Weil am nächsten Tag die westfälischen Jugendmeisterschaften anstehen, verzichtet sie auf ihren Start. Gleiches gilt für ihren Mannschaftskollegen Bjarne Heidner, der bei der 43. Auflage die Jungenkonkurrenz dominierte.

Dass die Solbader trotzdem Heimsiege feiern können, ist nicht ausgeschlossen. In Victoria Willcox-Heidner (W 45) und Ilona Pfeiffer (W 40) haben die Borgholzhausener zwei heiße Eisen über zehn Kilometer im Feuer. Das Altkreis-Duo führt die Serienwertung des Volksbank Nightcups an, dessen dritte Station die Nacht von Borgholzhausen darstellt. Favorit bei den Männern ist Vorjahressieger Elias Sansar, der im vergangenen Jahr den Hauptlauf in überlegenen 32:42 Minuten gewann.

Finisher-Präsente wird es keine geben – und doch gehen die Läufer nicht leer aus

Doch weder Sansar noch Willcox-Heidner oder Pfeiffer würden im Falle eines Erfolgs ein Finisher-Präsent erhalten. Die Organisatoren haben sich, wie im vergangenen Jahr auch, bewusst dagegen entschieden, Geld- oder Sachpreise auszuloben. „Das Geld spenden wir lieber für soziale Projekte", erklärt Lünstroth. Begünstigt wird in diesem Jahr die Kita »Pusteblume« dessen Turnhalle marode ist. Die Reparatur der Halle übernimmt die Kirche als Träger. „Das Geld für neue Geräte kommt von uns", sagt Lünstroth.

Veranstalter und Sponsoren: Antje Strothmann (links) und Sabine Lünstroth (rechts) vom LC Solbad mit Guntram Boers und Heidi Kirsch von der Sparkasse. Foto: Dennis Bleck - © Dennis Bleck
Veranstalter und Sponsoren: Antje Strothmann (links) und Sabine Lünstroth (rechts) vom LC Solbad mit Guntram Boers und Heidi Kirsch von der Sparkasse. Foto: Dennis Bleck (© Dennis Bleck)

Ganz leer gehen die Läufer trotzdem nicht aus: Jeder Teilnehmer leistet in diesem Jahr mit seinem Start einen Beitrag für die Umwelt und erhält mit seiner Anmeldung ein Tüte mit Blumensamen. „Wir Läufer lieben die Natur", sagt Strothmann. Und weil dem so ist, hat auch die einzige Änderung im Konzept etwas mit dem Umweltschutz zu tun: Statt auf Plastikbecher setzen die Veranstalter in diesem Jahr auf Becher, die aus Maisstärke bestehen und biologisch abbaubar sind.

„In den vergangenen Jahren haben wir so viel Plastikmüll produziert – das wollen wir zukünftig verhindern", erklärt Lünstroth. Schon beim Luisenturmlauf feierten die Bio-Becher eine erfolgreiche Premiere.



Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.